Fußball-Regionalliga Für den Wuppertaler SV beginnt die Saison bei einem Aufsteiger

Wuppertal/Duisburg · Der Spielplan für die neue Regionalligasaison ist da. Die attraktivsten Heimspiele für den WSV liegen alle in der Vorrunde, gegen Uerdingen und Duisburg erst in der kalten Jahreszeit.

 Sein erstes Heimspiel hat der WSV am zweiten Spieltag Anfang August gegen Oberhausen.

Sein erstes Heimspiel hat der WSV am zweiten Spieltag Anfang August gegen Oberhausen.

Foto: JA/Andreas Fischer

Der Westdeutsche Fußballverband hat am Mittwoch den Rahmenterminplan für die neue Saison in der Regionalliga West veröffentlicht. Der Wuppertaler SV wird am ersten Spieltag entgegen seines Wunsches auswärts beginnen, und zwar bei Aufsteiger Türkspor Dortmund. Der kann seine Heimspiele, wie berichtet, nicht auf dem heimischen Kunstrasen ausrichten und will zunächst ins Stadion nach Velbert ausweichen. Das Eröffnungsspiel bestreiten am Freitagabend, 26. Juli, der FC Gütersloh und Drittliga-Absteiger MSV Duisburg.

Sein erstes Heimspiel hat der WSV dann eine Woche später gegen die Mannschaft von Rot-Weiß Oberhausen, auf die man auch am kommenden Samstag beim Emscherinselcup in Oberhausen trifft. Weiter geht es dann wieder auswärts beim nächsten Aufsteiger Eintracht Hohkeppel. Der muss bekanntlich, wie Türkspor Dortmund auch auf fremdem Platz seine Heimspiele austragen, nämlich in Düren. Die vermeintlich attraktivsten Gegner hat der WSV in der Vorrunde alle zu Hause mit Fortuna Köln Ende August, Bocholt (Anfang Oktober), KFC Uerdingen und MSV Duisburg (beide im Wochenabstand Anfang November. Letztes Spiel in diesem Jahr ist laut Rahmenterminplan am 7. Dezember mit der ersten Rückrundenpartie zu Hause gegen Türkspor Dortmunden, ehe es dann am letzten Janaurwochenende in Oberhausen für den WSV weitergeht.