1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Erster Auftritt in Oberhausen: „Die Jungs sind willig“

Erster Auftritt in Oberhausen: „Die Jungs sind willig“

Nur zwei Tage nach seinem Amtsantritt steht für Interimstrainer Reinhold Fanz an diesem Freitag das erste Spiel in Oberhausen an.

Wuppertal. Gerade mal zwei Trainingseinheiten blieben Reinhold Fanz, um sich einen Eindruck von der Mannschaft zu verschaffen, die an diesem Freitagabend (Anstoß 18.30 Uhr) bei Rot-Weiß Oberhausen aufläuft. „Die Jungs sind willig und mit Eifer dabei, mehr kann ich eigentlich dazu noch gar nicht sagen“, so der neue WSV-Trainer.

Ob die Startelf in Oberhausen mit der vom Spiel gegen Bochum II (0:2) identisch ist, wollte der Interimscoach nicht bestätigen. „Ich hole mir von überall her Informationen“, sagt Fanz. Am heutigen Donnerstag stand für ihn ein Gespräch mit dem Mannschaftsrat an, um sich ein Bild davon zu machen, wie das Team tickt.

Und die Marschroute gegen Oberhausen? „Natürlich gehen wir in das Spiel, um zu gewinnen. Aber nachher muss man vielleicht auch mit einem Punkt zufrieden sein“, so Fanz, der eigentlich für offensiven Fußball steht. Doch angesichts der sportlichen Situation (fünf Niederlagen in Folge) wird der ehemalige WSV-Spieler wohl verstärkt Wert auf eine stabile Defensive legen.

Über Gegner Oberhausen kann Fanz „weder etwas Gutes noch Schlechtes“ sagen. Klar ist für ihn dagegen: „Wir fahren da hin und wollen ein gutes Spiel machen.“ Fraglich ist beim WSV der Einsatz von Mehmet Boztepe, der noch leichte Schmerzen im Knöchel verspürt. „Aber das ist auch Kopfsache, ich habe Angst, umzuknicken“, sagte er.

Die „Initiative WSV 2.0“ bleibt unterdessen bei ihrer Forderung, die außerordentliche Mitgliederversammlung möglichst früh einzuberufen. WSV-Verwaltungsrat Christoph Strieder hatte am Mittwoch unter anderem wegen urlaubsbedingter Personalengpässe von einem Termin nicht vor Ende Mai gesprochen. Initiativsprecher Jürgen Harmke: „Mich wundert, dass andererseits Manager Tobias Gebert davon spricht, dass er wegen der herrschenden Unklarheiten noch keine Verträge unterzeichnen kann. Je früher die Mitgliederversammlung stattfindet, desto früher herrscht auch Klarheit.“

“ Vom Spiel in Oberhausen berichtet die WZ ab 18 Uhr auch per Liveticker im Internet.