1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

U 23: Eine gute Halbzeit reicht dem WSV in Duisburg nicht ganz

U 23 : Eine gute Halbzeit reicht dem WSV in Duisburg nicht ganz

Wuppertal. Der Plan durch einen Sieg im Nachholspiel bei der U23 des MSV Duisburg weiter Druck auf Tabellenführer Velbert zu machen, ist Fußball-Oberligist Wuppertaler SV am Donnerstagabend nicht ganz aufgegangen.

1:1 hieß es nach 90 spannenden Minuten in der Arena in Duisburg Wedau, die der WSV im zweiten Abschnitt klar beherrscht hatte. In der bereinigten Tabelle haben die Wuppertaler damit sieben Spieltage vor dem Saisonende sechs Punkte Rückstand auf die Velberter, die derzeit Spiel um Spiel gewinnen.

Auch der WSV hatte zuvor vier Spiele in Serie gewonnen, kassierte aber in einer schwächeren ersten Halbzeit nach einem Ballverlust im Mittelfeld das 0:1 (20.). Ausgleichsmöglichkeiten ergaben sich in der ersten Hälfte danach nur nach Standards, in der zweiten drehten die Wuppertaler dann aber richtig auf. Das 1:1 durch Abwehrchef Alex Thamms Kopfballtreffer nach einer Stunde war hochverdient, und der WSV machte weiter Druck. Doch der Siegtreffer wollte nicht mehr fallen.

Sportvorstand Achim Weber will den Aufstieg will aber noch nicht abhaken. "Wen wir weiter so spielen, wie in der zweiten Halbzeit, bin ich optimistisch", sagte er.

Mehr zum Spiel lesen Sie in der Freitagsausgabe der Westdeutschen Zeitung.