1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Dreier für den WSV: 3:1-Sieg gegen Oberhausen

Dreier für den WSV: 3:1-Sieg gegen Oberhausen

Die Tore für Wuppertal erzielten Robert Fleßers, Christian Knappmann und Marcel Landers.

Wuppertal. Ist beim WSV der Knoten geplatzt? Nach fünf sieglosen Spielen gelang dem Regionalligisten am Samstag gegen Rot-Weiß Oberhausen endlich wieder ein Dreier. 3:1 (1:1) hieß es nach 90 kurzweiligen Minuten vor nur 1441 Zuschauern im Stadion am Zoo, von denen 500 aus Oberhausen kamen.

Lange sah es aber gar nicht so gut aus für den WSV, obwohl Robert Fleßers die Gastgeber bereits nach fünf Minuten mit einem Traumtor aus 25 Metern in Führung gebracht hatte. Danach spielte aber vornehmlich Oberhausen, war beim WSV Verunsicherung, aber kein Konzept zu erkennen. Mehrere Chancen vergaben die Gäste, ehe der Ex-WSVer Sindi nach 31 Minuten den verdienten Ausgleich erzielte.

Die zweite Hälfte begann zwar erneut mit einer Großchance für Oberhausen, dann schlug aber Torjäger Christian Knappmann mit seinem zehnten Saisontreffer zu, und als wenig später Marcel Landers einen Freistoß in die Oberhausener Maschen setzte, war das Eis gebrochen.

Nun erspielte sich der WSV viele weitere Chancen und hätte am Ende noch höher gewinnen können. Der WSV bleibt Siebter, hält aber Kontakt zur Spitzengruppe.