Fußball-Regionalliga Der alte Westschlager zieht weiterhin

Wuppertal/Aachen · Schon 4000 Karten sind für das Heimspiel des Wuppertaler SV gegen Aachen verkauft – am Samstag sind die Wuppertaler in der Verfolgerrolle. Erinnerungen an das Hinspiel.

Charlison Benshop und Damjan Marceta beim Sieg im Hinspiel in Aachen. Vor dem Rückspiel in Wuppertal hat Aachen einen Lauf.

Charlison Benshop und Damjan Marceta beim Sieg im Hinspiel in Aachen. Vor dem Rückspiel in Wuppertal hat Aachen einen Lauf.

Foto: Gunnar Frankenberg

Natürlich erinnert sich Lion Schweers noch an den 28. Juli und die 97. Minute am Tivoli, als er vor mehr als 27 000 Zuschauern in der Nachspielzeit per Kopf den 2:1-Siegtreffer für den Wuppertaler SV gegen Alemannia Aachen erzielt hat. Länger darüber nachdenken will der 27 Jahre alte Abwehrchef des Fußball-Regionalligisten aber vor dem Rückspiel am Samstag im Stadion am Zoo nicht. Am Freitagmorgen gibt es zwar noch eine Platzkommission, doch zumindest am Donnerstag schien das Spiel, das am Samstag um 14 Uhr angepfiffen werden soll, nicht infrage zu stehen. Am Nachmittag präsentierte sich der Rasen da in einem top Zustand.