Carsten Sander verlässt den WSV-Verwaltungsrat

Fußball-Regionalliga : Sander verlässt den WSV-Verwaltungsrat

Das ursprünglich 13-köpfige WSV-Kontrollgremium besteht jetzt nur noch aus elf Mitgliedern.

Das waren es nur noch elf: Nach Carsten Kulwik, der schon wenige Tage nach seiner Wahl im März den Rücktritt aus dem 13-köpfigen Verwaltungsrat des Wuppertaler SV bekanntgegeben hatte, gehört auch Carsten Sander dem Gremium nicht mehr an. „Er hat mir heute mittgeteilt, dass er zukünftig nicht mehr zur Verfügung steht und sein Amt niederlegt. Er führte an, dass er aufgrund familiärer und beruflicher Belastung dem Verein derzeit leider nicht weiterhelfen kann“, erklärte der Verwaltungsratsvorsitzende Christian Vorbau am Dienstag. Sander ist Versicherungsfachmann und hat eine LVM-Agentur in Cronenberg. red

(gh)
Mehr von Westdeutsche Zeitung