1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

C-Junioren des Wuppertaler SV verspielen eine 2:0-Führung noch

Jugendfußball : WSV-C-Junioren verspielen 2:0-Führung

Im Heimspiel gegen den Hombrucher SV kassierte der der Regionalliga-Aufsteiger nach der Pause noch drei Gegentore und unterliegt mit 2:3.

Bittere Heimniederlage für die C-Junioren-Regionalliga-Fußballer des Wuppertaler SV. Nach dem überraschenden Sieg in Bielefeld zum Auftakt der Saison in der höchsten Jugendspielklasse verlor die Mannschaft von Adrian Grümer und Mauricio Luther am Samstag auf dem heimischen Sportplatz am Nocken gegen den Hombrucher SV nach 2:0-Führung noch mit 2:3.

Dabei lief es zunächst gut. Durch zwei Treffer von David Mislovic, der zunächst nach einer Ecke per Kopf zur Stelle war (15.) und eine Viertelstunde später nach einer Hereingabe, die über alle hinweg flog, den Ball am hinteren Pfosten ins Netz drückte, ging der WSV mit einer scheinbar beruhigenden Führung in die Halbzeitpause. „Irgendwie sind die Jungs mit der Führung im Rücken aber nervös geworden. Nach der Pause haben wir nie richtig ins Spiel gefunden und Hombruch hat das gut ausgenutzt und letztlich verdient gewonnen“, sagt Trainer Adrian Grümer.

Hürdensprinter Pascal Görlich hatte Pech mit dem Starter. Foto: Fusswinkel

Leonit Tahiri sorgte mit zwei schnellen Treffern für den Ausgleich für die Gäste, und bei den Rot-Blauen schwand das Selbstvertrauen. „Da wirkten die Jungs eher gehemmt, weil sie etwas zu verlieren hatten. Wir müssen sie wieder aufbauen, aber auch die richtigen Lehren aus dem Spiel ziehen“, sagt Grümer. Die Gäste aus Hombruch erzielten zehn Minuten vor dem Abpfiff den Siegtreffer. lars

WSV: Langenbruch – Mislovic (38. Gaballo), Opoku, Ljeza, El Osrouti, El Abdouni, Mustafa, Benzerdjeb (48. Stölzel), Politano, Tura (50. Naglic), Overfeld (64. Niehues).