Borussia müsste in die C-Liga

Borussia müsste in die C-Liga

Michael Busch hat für eine Neugründung des SV Borussia bereits ein Team und Sponsoren. Ob sich das die Ochsentour über die unterste Klasse antut, ist aber die Frage.

Wuppertal. Als Michael Busch vor vier Wochen bei der Mitgliederversammlung des Wuppertaler SV Borussia nicht die nötige Stimmenzahl zur Wiederwahl als Verwaltungsrat erhielt, da war das bereits ein Zeichen gegen die Borussia, für die er seit dem Anschluss an den WSV im Verein stand. Dass anschließend auch mit der nötigen Dreiviertel-Mehrheit der Zusatz Borussia aus dem Namen des WSV gestrichen wurde, ließ Busch seitdem nicht ruhen.

Der Ur-Borusse arbeitet an einer Wiederauferstehung des Clubs vom Ölberg, der 2004 mit dem Anschluss an den WSV aus dem Vereinsregister verschwand. „Ich habe bereits eine Mannschaft und Sponsoren. Der Antrag für eine Neugründung liegt fertig beim Notar“, sagt Busch. Doch der Plan könnte daran scheitern, dass ein neuer SV Borussia wieder in der Kreisliga C starten müsste.

Mehr dazu lesen Sie am Samstag in der Printausgabe unserer Zeitung.

Mehr von Westdeutsche Zeitung