1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

Beim WSV sind alle Mann wieder an Bord

Beim WSV sind alle Mann wieder an Bord

Wuppertal. Im Heimspiel gegen den Tabellen-Achten Ratinger Spielvereinigung Germania 04/19 am Sonntag (14.30 Uhr, Stadion am Zoo) könnte Fußball-Oberligist der Wuppertaler erstmals alle Spieler an Bord haben.

Kapitän Dennis Schmidt hat seine Gelbsperre abgesessen, Florian Grün ist nach seinen Adduktorenproblemen wieder im Mannschaftstraining, Dalibor Gataric und Tim Meinstein sollen am Samstag einsteigen.

Bei einem Sieg könnte der WSV die Tabellenspitze erklimmen, wenn der punkt- und torgleiche FC Bocholt bei Hönnepel nicht gewinnt oder einen niedrigeren Sieg als der WSV einfährt. Mit Ratingen geben viele ehemalige Wuppertaler ein Gastspiel im Stadion am Zoo. Allen voran Ex-WSV-Trainer Peter Radojewski und Teammanagerin Petra Duhr, die in Ratingen mit Julian Dusy, Lukas Fedler, Benni Teichmöller und Daniel Keita-Ruel vier ehemalige WSV-Spieler um sich geschart haben.

Mehr zum Heimspiel im Stadion am Zoo, in dem der WSV wieder auf mehr als 2000 Zuschauer hofft, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Westdeutschen Zeitung.