1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

„Aktive Gegengerade“ lädt zum virtuellen Stadionbesuch beim WSV

Wuppertaler SV : „Aktive Gegengerade“ lädt zum virtuellen Stadionbesuch

Am kommenden Montag soll sich im Internet jeder am Verein Interessierte an einem Gespräch rund um den Wuppertaler SV beteiligen können.

Die WSV-Faninitiative „Aktive Gegengerade“ will auch in Lockdownzeiten den Dialog unter den Anhängern des Wuppertaler SV wieder intensivieren und lädt dazu für kommenden Montag, 22. Februar, ab 19 Uhr zu einem virtuellen Stadionbesuch ein. Via Computer soll es dann möglich sein, sich über die aktuelle Situation bei Fußball-Regionalligisten auszutauschen. Der versucht zwar derzeit eine außerordentliche Mitgliederversammlung zu organisieren, wie und wann, scheint aber noch nicht absehbar.

„Wir haben uns daher eine Möglichkeit überlegt, wie wir uns alle treffen können. Alles was ihr benötigt, um daran teilzunehmen, ist der link https://www.wonder.me/r...“, schreibt die „Aktive Gegengerade auf ihrer Facebookseite. Um rot-blau wieder ein bisschen Leben einzuhauchen, sei jede und jeder aus der WSV- Familie willkommen. „Wir bitten Euch um die Einhaltung von selbstverständlicher Höflichkeit und von Respekt bei vielleicht auch kontroversen Diskussionen und freuen uns auf eure Beteiligung“, heißt es weiter.