1. Sport
  2. Fußball
  3. Wuppertaler SV

0:2 - WSV verliert gegen Mönchengladbach II

0:2 - WSV verliert gegen Mönchengladbach II

Wuppertal. Der Negativlauf des WSV hält an: Bei der U23 von Borussia Mönchengladbach kassierte die Radojewski-Elf die vierte Niederlage im fünften Spiel. Beim 0:2 (0:0) bot der WSV erneut eine schwache Leistung und präsentierte sich ohne Zug zum Tor.

Wieder einmal wurde deutlich, dass die Qualität bei vielen Spielern für die Klasse fehlt.

In einer weitesgehend ereignislosen ersten Halbzeit hatten beide Mansnchaften kaum zwingende Torraumszenen. Der WSV, bei dem Davide Leikauf und Patrick Polk ihr Saisondebüt in der Startformation gaben, stand in der Defensive solide und ließ beispielsweise Sven Michel kaum zur Entfaltung kommen. Er ist mit 19 Treffern gefährlichster Regionalligaspieler. Schwieriger tat sich der WSV in der Vorwärtsbewegung. Da misslang oft der letzte Pass (Jan Steffen Meier) oder stimmte das Durchsetzungsvermögen nicht (Hans Kyei). Florian Abel versuchte sich wiederholt in Distanzschüssen, die aber meist harmlos waren.

Nach der Pause kam Borussia besser und wacher aus der Kabine und erzielte durch Marcel Platzek das 1:0 (50.). Dann schien der WSV bei Standardsituationen von allen guten Geistern verlassen zu sein. Sonst wäre Bernhard Janeczek nach einer Ecke nicht frei zum Kopfball gekommen. Semmler hatte keine Abwehrchance (60.). Kläglich, was der WSV danach offenisv zustande brachte, obwohl Radojweski weitere Offensivspieler einwecheselte. Der WSV bleibt Tabellenachter und hat weiter ein Polster von zehn Punkten auf den ersten Abstiegsrang. Am kommenden Samstag, 20. April, spielt der WSV im Stadion gegen den VfL Bochum II (14 Uhr).