Tribüne ohne Dach - Twitter-Post zeigt skurrilstes Stadion der WM

Tribüne ohne Dach - Twitter-Post zeigt skurrilstes Stadion der WM

Jekaterinburg. Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland steht vor der Tür und die letzten Vorbereitungen laufen. Eine ganz besondere Verwandlung hat das Stadion in Jekaterinburg durchlaufen — so etwas hat die Fußballwelt noch nicht gesehen!

Jekaterinburg. Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland steht vor der Tür und die letzten Vorbereitungen laufen. Eine ganz besondere Verwandlung hat das Stadion in Jekaterinburg durchlaufen — so etwas hat die Fußballwelt noch nicht gesehen!

Auch die Arena der Stadt Jekaterinburg gehört zu den Spielorten der Weltmeisterschaft in diesem Jahr. Und weil nur 27.000 Zuschauer auf den Rängen Platz finden, hat sich der Veranstalter etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Wie mehrere Medien berichten sollen nach einem Anbau dort 35.969 Fußball-Fans die WM verfolgen können. Wie das möglich ist? Hinter den beiden Toren wurden die Wände abgerissen und zwei gigantische Tribünen außerhalb des Stadions errichtet. Praktisch? Auf der einen Seite ja, denn nach der Weltmeisterschaft können die ganz einfach wieder rückgebaut werden. Aber regnet es, müssen die Fans auf der Tribüne im Nassen sitzen.

Nach der Weltmeisterschaft wird die Stahlrohr-Konstruktion dann abgebaut. Normalerweise spielt in der Arena nämlich der beheimatete FK Ural in der ersten russischen Liga vor durchschnittlich 6.000 Zuschauern. red