Lahm und Höwedes von Halbfinal-Sperre bedroht

Porto Alegre (dpa) - Kapitän Philipp Lahm und Benedikt Höwedes sind im Viertelfinale gegen Frankreich von einer möglichen Gelb-Sperre im WM-Halbfinale bedroht.

Lahm und Höwedes von Halbfinal-Sperre bedroht
Foto: dpa

Lahm wurde beim 2:1-Sieg nach Verlängerung gegen Algerien erstmals bei der Fußball-Weltmeisterschaft verwarnt. Der Schalker Höwedes hatte beim Turnier in Brasilien beim 1:0 im Gruppenspiel gegen die USA die Gelbe Karte gesehen.

Sollten beiden Spieler gegen Frankreich zum zweiten Mal verwarnt werden, müssten sie bei einem Erfolg der DFB-Auswahl an diesem Freitag in Rio de Janeiro im folgenden Halbfinale gegen Brasilien oder Kolumbien zuschauen. Einzelne Gelbe Karten werden bei der WM nach dem Viertelfinale gestrichen. Davon könnten auch Lahm und Höwedes profitieren. Bei der letzten WM-Endrunde 2010 in Südafrika musste die deutsche Mannschaft dagegen beim 0:1 im Halbfinale gegen Spanien auf den nach zwei Gelben Karten gesperrten Thomas Müller verzichten.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort