Ivorer Yaya Touré wird rechtzeitig fit

Ivorer Yaya Touré wird rechtzeitig fit

Recife (dpa) - Gute Nachrichten für die Elfenbeinküste: Mittelfeldstar Yaya Touré vom englischen Meister Manchester City hat seine hartnäckige Oberschenkelverletzung auskuriert und ist bereit für das erste WM-Spiel der Ivorer in Recife gegen Japan.

„Alle meine Spieler sind fit und bereit. Jeder steht gegen Japan zur Verfügung“, sagte Trainer Sabri Lamouchi bei der Abschluss-Pressekonferenz in Recife, wollte aber weder Touré, immerhin Afrikas Fußballer des Jahres, noch Angreifer Didier Drogba eine Startelf-Garantie geben.

Die Elfenbeinküste will bei ihrer dritten WM-Teilnahme in Folge erstmals die Vorrunde überstehen. „Ganz Afrika schaut auf uns. Wir müssen etwas beweisen bei dieser WM“, sagte Abwehrspieler Didier Zokora, der bereits seine dritte WM spielt. „Bei der WM 2006 schieden wir mit drei Punkten aus, 2010 mit vier, diesmal wollen wir es aus der Vorrunde schaffen. Wir haben genügend Qualität.“

Die Wiedergenesung von Yaya Touré sei ein Schlüssel zum Erfolg. Es ist die letzte Chance für die goldene Generation der Elfenbeinküste, auf der ganz großen Fußball-Bühne Erfolg zu haben. Auch Drogba, der die WM 2010 in Südafrika verletzt verpasst hatte, will es nach seiner auskurierten Oberschenkelblessur allen Kritikern zeigen. „Didier ist ein Champion. Er hat nach seiner Verletzung sehr hart gearbeitet und viel geopfert, um in guter Verfassung zu sein“, sagte Lamouchi. „Seine Erfahrung ist sehr wichtig für uns.“

Lamouchi zeigte sich sehr zufrieden mit der Form seines Teams. „In den drei Vorbereitungswochen sind wir zu einer Einheit geworden. Jetzt wollen wir die Früchte unserer harten Arbeit einfahren und die Elfenbeinküste stolz machen“, erklärte der tunesische Coach der Ivorer.