Kritik an Gegner: Dänemarks Trainer stichelt gegen Frankreich - „Kein Team“

Kritik an Gegner : Dänemarks Trainer stichelt gegen Frankreich - „Kein Team“

Helsingør (dpa) - Dänemarks Nationaltrainer Age Hareide sieht Vorrundengegner Frankreich anders als viele Experten nicht als einen der Favoriten auf den WM-Titel.

„Ich glaube nicht an diese Mannschaft“, sagte Hareide in einem Interview der dänischen Tageszeitung „Jyllands-Posten“. „Sie spielen nicht als Team. Sie haben keinen Leader wie Zinedine Zidane, ein Spieler, der wusste, wie er die Mannschaft führen muss“, sagte Hareide.

Dänemark und Frankreich treffen bei der Fußball-Weltmeisterschaft (14. Juni bis 15. Juli) am 26. Juni in Moskau am letzten Spieltag der Gruppe C aufeinander. Weitere Gegner sind Peru und Australien.

Vor allem an Frankreichs Star Paul Pogba übt der norwegische Coach, in Dänemark seit Ende 2015 Nachfolger von Morten Olsen, heftige Kritik. „An einem Tag ist er gut, am anderen schlecht“, sagte Hareide über den Mittelfeldspieler von Manchester United. Für den 64-Jährigen beschäftigt sich Pogba viel zu viel mit Nebensächlichkeiten.

So missfiel Hareide, dass Pogba im Manchester-Derby United gegen City mit blau-weiß gefärbten Haaren (den Vereinsfarben von City) auflief. „Vielleicht trägt er rot und weiß, wenn er gegen uns spielt. Mein Gott, ist er nur mit seinen Haaren beschäftigt?“

Mehr von Westdeutsche Zeitung