Show im Kreml: WM-Auslosung: Opern-Einlagen und Fußballer-Traum

Show im Kreml: WM-Auslosung: Opern-Einlagen und Fußballer-Traum

Moskau (dpa) - Die Organisatoren der Fußball-WM 2018 wollen bei der Auslosung am Freitag (16.00 Uhr/MEZ) den 1400 Gästen im Kremlpalast und dem TV-Publikum in mehr als 200 Ländern „russische Emotionen“ bieten.

Vor der mit Spannung erwarteten Einteilung der acht Vorrundengruppen tritt unter anderem Opernstar Ildar Abdrazakow auf. Das Igor-Moissejew-Volkstanz-Ensemble von der staatlichen Akademie für Modernen Tanz ist ebenfalls für einen Show-Act angekündigt.

Zudem soll an die Zeremonie bei der Auslosung der Quali-Gruppen 2015 in St. Petersburg erinnert werden, als in einem kurzen Theaterstück der Traum eines kleinen Jungen auf dem Weg zum Fußball-Star präsentiert wurde. Diesmal wird der Junioren-Fußballer Stars wie Diego Maradona begegnen, heißt es von der FIFA.

Vor der eigentlichen Los-Zeremonie bringt Miroslav Klose den WM-Pokal auf die Bühne. Als Los-Paten agieren acht ehemalige Fußball-Stars. Laurent Blanc, Gordon Banks, Cafu, Fabio Cannavaro, Diego Forlan, Maradona, Carles Puyol und Nikita Simonyan werden in unterschiedlichen Funktionen die Kugeln ziehen und damit die Teams auf die Gruppen verteilen. Geleitet wird die Gruppeneinteilung von Englands Ex-Star Gary Lineker und der russischen TV-Moderatorin Maria Komandnaja. Gastgeber der insgesamt einstündigen Show ist der russische Schauspieler Iwan Urgant.

Mehr von Westdeutsche Zeitung