U19 Champions Trophy: Titelverteidiger gewinnt Auftaktspiel

Osterturnier : U19 Champions Trophy: Titelverteidiger gewinnt Auftaktspiel gegen Gladbach

Die Japanische Hochschulauswahl setzt sich mit 2:1 gegen Mönchengladbach durch. Auch die Fortuna feiert einen Erfolg am ersten Tag.

Zum 57. Mal begann am Donnerstagabend die traditionsreiche U19 Champions Trophy auf der Anlage des BV 04 an der Hans-Böckler-Straße in Derendorf. Und zum Auftakt des internationalen A-Junioren-Turniers gab es gleich die Neuauflage des Finals von 2018. In diesem setzte sich der Titelverteidiger Japanische Hochschulauswahl mit 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach durch.

Beide Teams begannen verhalten. Lange Zeit blieben Höhepunkte Mangelware. Mit einem direkt verwandelten Freistoß aus rund 20 Metern brachte Itsuki Someno (24.) den Gast aus Asien dann kurz vor der Pause in Führung. Die Borussia wurde im zweiten Abschnitt jedoch stärker. Einen Stellungsfehler in der Hintermannschaft der Japaner nutzte die Mannschaft von Trainer Thomas Flath zum Ausgleich. Noah Holtschoppen bediente Kapitän Mawerick Dreßen und der Stürmer hatte aus kurzer Distanz keine Mühe (38.). Der beste Spieler auf Seiten der Japaner sorgte kurz vor dem Ende für die Entscheidung. Jumma Miyazaki (48.) traf aus abseitsverdächtiger Position zum 2:1-Endstand.

Im zweiten Spiel des Abends setzte sich Fortuna Düsseldorf mit 1:0 gegen den FC St. Pauli durch. Auch in dieser Partie dauerte es bis kurz vor der Pause, ehe die rund 600 Zuschauer das erste Tor beklatschen durften. Die Fortuna ging durch eine schöne Einzelleistung von Burak Yesilay (24.) in Führung. Die Gäste aus Hamburg taten sich gegen die gut organisierte Defensive der Düsseldorfer schwer.

Am Karfreitag ist spielfrei, weiter geht es am Samstag ab 10 Uhr mit den nächsten Vorrundenspielen. Dann greifen auch der FC Everton, RSC Anderlecht, Dinamo Zagreb, Sporting Braga, Werder Bremen und Eintracht Frankfurt ins Turniergeschehen ein.

Mehr von Westdeutsche Zeitung