Polizei bereitet sich auf ereignisreiches Fußballwochenende in NRW vor

Erhöhte Alarmbereitschaft : Polizei bereitet sich auf ereignisreiches Fußball-Wochenende in NRW vor

Besondere Aufmerksamkeit will die Polizei am Samstag natürlich auf das Revierderby legen, aber auch die Fans von Fortuna Düsseldorf, Oberhausen, Essen und Wattenscheid will man im Blick haben.

Mehrere hundert zusätzliche Bundespolizisten sowie ein Polizeihubschrauber, der die Fanströme aus der Luft filmt. Das sind die Pläne der Polizei in NRW für das kommende Wochenende. Ein Großteil der Aufmerksamkeit gilt dabei natürlich dem Revierderby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund (Samstag 15.30 Uhr). Dort will man mit Sichtschutzwänden nun sogar jeden visuellen beziehungsweise verbalen Kontakt zwischen den beiden Fangruppen vermeiden.

Aber auch die Spiele von Rot-Weiß Essen bei der U23 von Fortuna Düsseldorf, das Spiel von Oberhausen in Wattenscheid (Update: Die SG Wattenscheid hat am Mitwochnachmittag bekannt gegeben, dass der Spielbetrieb eingestellt wird.) sowie das kleine Derby zwischen den U23-Vertretungen des BVB und Schalke (alle Samstag 14 Uhr) werden laut NRW-Bundespolizei besonders wegen den Reisewegüberschneidungen der verschiedenen Fangruppen als Spiele mit einem erhöhten Konfliktpotential bewertet.

Zusätzlich spielen die Profis von Fortuna Düsseldorf am Samstagnachmittag auch noch in Paderborn. Insgesamt rät die Polizei deswegen dazu sich auf volle Bahnhöfe in NRW einzustellen.

Die Bundespolizei will am Samstag live auf Twitter über die Einsätze berichten.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung