1. Sport
  2. Fußball
  3. Oberliga Niederrhein

Oberliga Niederrhein: WSV kämpft sich zum Sieg, KFC verliert zuhause

Oberliga Niederrhein : WSV kämpft sich zum Sieg, KFC verliert zuhause

VfB Hilden - TuRU Düsseldorf 1:1 (0:0) Innerhalb von fünf Minuten fielen die beiden Tore des Spiels: Düsseldorfs Samuel-Marian Limbasan schoss die TuRU in Hilden zur 1:0-Führung (57.

Minute). Fabian zur Linden glich in der 62. Minute für den VfB aus. Die Itterstädter haben nur noch drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. TuRU rutscht von Platz drei auf vier. Zum Spielbericht

Wuppertaler SV - TV Jahn-Hiesfeld 1:0 (0:0)
Durch einen mühsam erkämpften 1:0-Sieg im Heimspiel gegen Jahn Hiesfeld gelang dem WSV ein großer Schritt in Richtung Aufstieg. Das einzige Tor des Spiels erzielte Davide Leikauf per Foul-Elfmeter (69.). Zum Spielbericht

Spvg Schonnebeck - TV Kalkum-Wittlaer 2:0 (1:0)
Der Aufsteiger aus Essen hält mit dem 2:0-Erfolg gegen das Liga-Schlusslicht aus Düsseldorf Anschluss an das Führungsduo der Oberliga-Niederrhein. Die Tore für Schonnebeck erzielten Kevin Barra (28.) und Oliver Rademacher (80.).

RW Oberhausen - VfR Krefeld-Fischeln 1:1 (1:1)
Der Gast aus Krefeld kam beim Tabellen-Vorletzten nicht über ein Remis hinaus. In der 22. Minute war die U23 von Oberhausen durch Boran Sezen in Führung geangen. Noch vor dem Seitenwechsel glich Stefan Linser (34.) für den VfR aus, der auf Platz neun in der Tabelle abrutscht.

ETB SW Essen - SC 1911 Kapellen-Erft 1:1 (0:0)
Bereits ab der 25. Minute spielte der SC mit nur zehn Mann am Uhlenkrug. Doch die Lackschuhe konnte das Überzahlspiel nicht für sich nutzen. Die Gäste aus Kapellen-Erft gingen in der der zweiten Halbzeit durch Andrej Hildenberg (50.) sogar in Führung. Erst zehn Minuten vor Schluss konnte der ETB ausgleichen. Malek Fakhro (80.) erzielte das Tor. Der SC bleibt Fünfter, Essen rutscht auf den zehnten Platz ab.

SV Hönnepel-Niedermörmter - Germania Ratingen 1:1 (0:1)
Das Tor von Ratingens Daniel Keity-Ruel in der 31. Minute reichte den Gästen am Ende nicht. Die Bullen aus Kalkar ließen im weiteren Spielverlauf den Acker beben und in der 48. Minute den Ball im Tor der Gäste zappeln. Den Treffer erzielte Andre Trienenjost per Strafstoß. Die Germania steht weiterhin auf dem ersten Abstiegsplatz.

SC Düsseldorf-West - TSV Meerbusch 2:1 (1:0)
Geplagt von Verletzungssorgen konnten Meerbuschs Trainer Olivier Caillas und Robert Palikuca gegen den Düsseldorfer Aufsteiger personell nicht aus den Vollen schöpfen. Die Tore für den SC West erzielten Engin Ekrem (27.) und Shunya Hashimoto (64.). Meerbuschs Stefan Galster gelang zwei Minuten später nur noch der 1:2-Anschlusstreffer. Der TSV bleibt Tabellensechster, West klettert auf den achten Tabellenplatz.

1. FC Mönchengladbach - MSV Duisburg U23 1:1 (1:0)
Ebenfalls Unentschieden endete die Partie zwischen dem Gladbacher Aufsteiger und dem Nachwuchs des MSV Duisburg. Zwar war der FC bereits in der sechsten Minute durch Justin Klein in Führung gegangen, doch gelang es dem Gastgeber nicht, dieses Ergebnis über die Zeit zu bringen. Sieben Minuten vor Schluss kamen die Gäste aus dem Ruhrgebiet durch Nurettin Kayaoglu zum Ausgleich. Die Gladbacher bleiben Tabellen-16. und damit mitten in der Abstiegszone. Duisburg steht punktgleich mit Germania Ratingen (15.) auf dem 14. und damit dem ersten Nicht-Abstiegsplatz.

KFC Uerdingen - 1. FC Bocholt 1:2 (0:1)
Auch wenn der KFC ein Spiel weniger ausgetragen hat als der Oberliga-Spitzenreiter und Konkurrent im Aufstiegskampf, Wuppertaler SV, sind 13 Punkte Rückstand auf den WSV in zehn Spielen kaum noch aufzuholen. Die Uerdinger unterlagen am Sonntag zuhause gegen den 1. FC Bocholt und müssen nun auf ein Wunder hoffen, um im Aufstiegskampf noch eine Chanve zu haben. Für die Gäste traf Goalgetter Philipp Goris (17.,61.). Kris Thackray erzielte das einzige Tor für den KFC (57.)