1. Sport
  2. Fußball
  3. Oberliga Niederrhein

Oberliga Niederrhein: VfB Hilden führt Gespräche mit Ex-WSV-Coach

Oberliga Niederrhein : VfB Hilden führt Gespräche mit Ex-WSV-Coach

Der ehemalige Trainer und Teammanager der Wuppertaler wird als neuer Sportlicher Leiter der Itterstädter gehandelt.

Hilden. Fußball-Oberligist VfB Hilden führt derzeit Gespräche mit dem ehemaligen Trainer von Ligakonkurrent und Tabellenführer Wuppertaler SV. Dies bestätigte Thomas Richter auf Nachfrage der Westdeutschen Zeitung. Der 53-Jährige, der bis zum Sommer vergangenen Jahres auch als Teammanager in Diensten des WSV gestanden hatte, soll der Mannschaft bereits als designierter Sportlicher Leiter vorgestellt worden sein. "Ich kann mir das als Nebentätigkeit auch gut vorstellen", sagte Richter.

Bei den Itterstädtern, die in dieser Woche mit der Rückrunden-Vorbereitung begonnen haben, gab es für den ehemaligen Zweitliga-Profi ein Wiedersehen mit den beiden EX-WSVern Florian Grün und Bastian Sube. Den heute 24-jährigen Sube hatte Richter, damals Co-Trainer des Regionaliga-Teams des WSV, bereits trainiert, als der eigentlich noch in der A-Jugend der Rot-Blauen zwischen den Pfosten gestanden hatte.

Wolfgang Appelstiel, 1. Vorsitzender beim VfB Hilden, bestätigte auf Anfrage ebenfalls, dass sein Verein und Thomas Richter über eine Verpflichtung Richters als sportlicher Leiter verhandelten. "Wir hoffen, dass die Gespräche in acht bis zehn Tagen zu einem Abschluss kommen. Wir wollen, dass der neue Sportliche Leiter den VfB Hilden längerfristig führt, erklärte Appelstiel. ull