1. Sport
  2. Fußball
  3. Oberliga Niederrhein

Oberliga Niederrhein: KFC siegt durch Danny Rankl, WSV gönnt sich eine Pause

Oberliga Niederrhein : KFC siegt durch Danny Rankl, WSV gönnt sich eine Pause

Der 27. Spieltag in der Oberliga Niederrhein.

Düsseldorf. Insgesamt war es ein überraschender Spieltag. Favoriten verloren und vermeintlich unterlegende Mannschaften ließen sich von ihrer vorhergesagten Rolle nicht beeindrucken. Mönchengladbach schoss in der zweiten Hälfte ein Dauerfeuer auf den Essener Torwart ab. Allerdings waren sie da auch in Überzahl.

Oberliga Niederrhein: KFC siegt durch Danny Rankl, WSV gönnt sich eine Pause
Foto: Jochmann, Dirk (dj)

1. FC Mönchengladbach - SW Essen 8:1 (2:1). Den Torregen gab es erst in der zweiten Halbzeit für die Gladbacher. Die Essener waren zu dem Zeitpunkt in Unterzahl. Kevin Müller hatte in der 43. Minute die Rote Karte gesehen. Immerhin gelang den Essenern in der 44. Minute der Ehrentreffer gegen den Gegner am Tabellenende.

Ratingen 04/19 - 1. FC Bocholt 4:2 (2:1) Bocholt ging als Favorit in das Spiel und nach zehn Minuten ensprach das 1:0 für die Gäste auch den Erwartungen. Doch Ratingen glich nach neun Minuten aus und ging mit einer 2:1-Führung zur Halbzeit in die Pause. Zwar bemühte sich Bocholt mit viel Einsatz um Ausgleich, doch am Ende mobilisierten die Ratinger noch einmal ihre Kräfte und ballerten zwei Bälle ins gegnerische Netz (4:1). Bocholt kämpfte bis zum Schluss, doch die Zeit reichte nicht. 4:2 der Endstand. Die Partie wurde von beiden Mannschaften mit viel Einsatz gespielt. Es gab fünf Gelbe Karten. Hier hatte Ratingen auch mit drei Gelben knapp die Nase vorn.

SC Düsseldorf West - Wuppertaler SV 2:0 (1:0) Der WSV schafft es wieder einmal nicht, vom Flinger Broich Punkte mitzunehmen. Das lag allerdings wohl weniger an der Spielstätte. Viele Fehler, schwindende Kräfte. Der Tabellenführer nahm sich eine Auszeit. Zum Spielbericht.

SpVg Schonnebeck - TV Jahn Hiesfeld 1:2 (1:1) Schonnebeck legte zwar einen flotten Start hin und ging durch ein Tor von Berkay Öz bereits in der dritten Minute in Führung, doch Damiano Schirru erzielte schließlich in der 38. Minute den Ausgleich für die Gäste. Adrian Rakowski machte in der 45. Minute das zweite Tor für die Hiesfelder klar. In der zweiten torlosen Hälfte konnten die Gäste dann das Ergebnis halten.

TSV Meerbusch - MSV Duisburg II 1:5 (1:1) In der ersten Hälfte machten die Gäste aus Duisburg von Anfang an Druck, so dass es nach 18 Minuten 1:0 für den MSV stand. Der favorisierte TSV hielt dagegen und konterte 20 Minuten später durch ein Tor von Dennis Schmidt. Doch dann kam die zweite Halbzeit. Die Defensive des TSV ließ zu, dass die Duisburger aufmarschieren konnten. Es hagelte Tore in der 52. und 56. Minute. Dann schienen die Meerbuscher aufzugeben. Das 1:4 kam in der 68. Minute, das 1:5 in der 78. Minute. Ein katastrophales Endresultat für die Gastegeber. Kompletter Spielbericht.

TuRU Düsseldorf - TV Kalkum-Wittlaer 2:2 (2:0) Mit 2:0 gingen die Düsseldorfer in die Halbzeitpause durch Shlezen Imeri (22.) und Samuel-Marian Limbasan (32.) und verschenkten den Sieg dann in den kommenden 45 Minuten. Gastgeschenk waren zwei Elfmeter, die beide Male Kai Gröger verwandelte und so dem damit fast schon sicheren Absteiger Kalkum wenigstens einen Punkt sicherte.

KFC Uerdingen - RW Oberhausen II 2:1 (2:0) Schon früh ging Favorit KFC mit zwei Toren von Danny Rankl (14. und 20. Minute) in Führung. Für Rankl ein Befreiungsschlag. Es waren seine ersten beide Tore im achten Spiel. Den Schönheitsfehler im Ergebnis kassierten die Krefelder in der 85. Minute durch ein Gegentor von Bernad Gllogjani. Kompletter Spielbericht.

VfB Hilden - VfR Krefeld-Fischeln 3:2 (2:1) . Das war rekordverdächtig. Manuel Schulz schoss die Hildener in der ersten Minute (!) in Führung. In der sechsten Minute gab es den Ausgleich durch Stefan Linser. Und wieder war es Manuel Schulz, der mit seinem zweiten Tor in der zwölften Minute zeigte, wer auf dem Platz das Sagen hatte. Fischeln versuchte zwar dagegen zu halten, doch in der zweiten Hälfte baute Hilden mit 3:1 (69. Minute) den Vorsprung aus. Fischeln konterte mit einem Gegentor. (73. Minute). Mehr war für die Gäste aber nicht drin. Kompletter Spielbericht.

SV Hö-Nie - SC Kapellen-Erft 2:0 (1:0) Hönnepel ging in der 26. Minute durch ein Tor von Andre Trienenjost in Führung. Zwar zeigte sich Kapellen kämpferisch, doch kam der SC gegen die Gastgeber nicht an. In der 82. Minute kassierten die Gäste durch Daniel Boldt das zweite Gegentor.

Tabelle