1. Sport
  2. Fußball
  3. Oberliga Niederrhein

Oberliga Niederrhein: Hilden verliert kämpferisch geführte Partie gegen Meerbusch

Oberliga Niederrhein : Hilden verliert kämpferisch geführte Partie gegen Meerbusch

Der VfB Hilden unterliegt dem TSV Meerbusch 1:2 (1:0).

Hilden. In einem hektischen und kampfbetonten Spiel setzte sich der TSV Meerbusch am 23. Spieltag der Oberliga Niederrhein mit 2:1 beim VfB Hilden durch. Die Partie war geprägt von vielen Zweikämpfen und umstrittenen Schiedsrichterentscheidungen.

In der ersten Halbzeit war der Gastgeber das kompaktere und griffigere Team, ließ aber zu viele Torchancen liegen. So ging man "nur" mit einem 1:0 in die Pause. Den Treffer erzielte mit dem Halbzeitpfiff VfB-Kapitän Stefan Schaumburg.

In der zweiten Halbzeit mussten die Itterstädter dem hohen Tempo Tribut zollen, und mit zunehmender Spieldauer bekam der Gast aus Meerbusch die Partie immer besser in den Griff. Nach einer Standardsituation fiel dann in der 67. Minute der Ausgleich durch TSV-Kapitän Stefan Galster.

Zu allem Überfluss kassierte die Truppe von Björn Scheffels nach einem schnell vorgetragenen Konter in der 80. Minute das 1:2. Torschütze für den TSV war Florian Witte. Alle Bemühungen, wenigstens noch den Ausgleichstreffer zu erzielen, verliefen im Sande. Die letzte Möglichkeit vergab der kurz vor dem Abpfiff eingewechselte Ibrahim Dogan. So blieb es beim glücklichen, aber aufgrund der zweiten Halbzeit nicht unverdienten Erfolg für den TSV Meerbusch, der den fünften Tabellenplatz hält. Hilden hat als Tabellen-13. weiterhin fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone und tritt Ostermontag beim direkten Verfolger in Ratingen an.