Niederlage für deutsche U-21-Fußballer: 0:2 in Spanien

Niederlage für deutsche U-21-Fußballer: 0:2 in Spanien

Palencia (dpa) - Die Erfolgsserie der deutschen U-21-Fußballer ist gerissen. Die DFB-Auswahl unterlag nach zuvor sieben Spielen ohne Niederlage in einem Test dem Europameister Spanien mit 0:2 (0:0).

Vor 6000 Zuschauern im Estadio La Nueva Balastera in Palencia erzielten Alvaro Morata (52. Minute) und Isco (54.) die Treffer für den viermaligen U 21-Europameister, der auch spielerisch überlegen war. Die deutsche Mannschaft wurde wieder von Horst Hrubesch betreut. Der DFB-Coach hatte die letzten beiden Länderspiele wegen einer Bandscheiben-Operation verpasst. Die nächsten beiden Partien für das deutsche Team stehen erst im September an.

Im ersten Länderspiel des Jahres konnte Hrubesch, der erneut auf einige Spieler verzichten musste, dennoch auf bewährte Kräfte wie Kapitän Kevin Volland, Torhüter Bernd Leno oder Emre Can zurückgreifen. Einziger Neuling im DFB-Team war der Gladbacher Julian Korb, der als Rechtsverteidiger debütierte. Die Gastgeber, die wie die deutsche Mannschaft in der EM-Qualifikation noch unbesiegt sind, traten mit einem starken Aufgebot an. In der Startelf standen vier Akteure aus dem EM-Finale 2013, darunter auch Jungstar Isco und Torjäger Morata.

Mittelstürmer Morata, der beim 1:0-Sieg der Spanier gegen Deutschland bei der vergangenen EM den Siegtreffer erzielte, setzte auch nach zwei Minuten das erste Highlight. Der Jungprofi von Real Madrid traf beim ersten Konter der Spanier in der 2. Minute nur den Pfosten. In der von Beginn an flotten und abwechslungsreichen Partie suchte auch die deutsche Mannschaft ihre Chancen und ließ sich von den technisch fast perfekten Gastgebern nicht einschüchtern. Volland versuchte es zweimal aus der zweiten Reihe (21./43.). Die besseren Möglichkeiten hatte allerdings der Favorit: Der überragende Isco scheiterte in der 34. Minute nur knapp.

Die Entscheidung zugunsten der Gastgeber fiel unmittelbar nach dem Wechsel innerhalb von zwei Minuten. Zunächst profitierten die Spanier von einem schlechten Rückpass Rüdigers auf Torhüter Leno, der den Ball Morata vor die Füße grätschte. Der Torjäger erzielte den Führungstreffer, ehe Isco in der 54. Minute mit einem sehenswerten Rechtsschuss zum 2:0 traf. Morata hatte in der 59. und 86. Minute noch Pech mit zwei Pfostenschüssen. Die Hrubesch-Elf hatte nach einigen Spielerwechseln ihren Rhythmus verloren und dem viermaligen EM-Sieger nicht mehr viel entgegenzusetzen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung