Fußball Weggen trifft – der KFC im Glück

Bockum · Der Oberliga-Zweite landet nach der Entlassung von Trainer Voigt einen hart erkämpften 1:0-Heimsieg gegen Ratingen

 Kevin Weggen (r.) bejubelt mit Alexander Lipinski seinen Siegtreffer zum 1:0 gegen Ratingen in der Grotenburg.

Kevin Weggen (r.) bejubelt mit Alexander Lipinski seinen Siegtreffer zum 1:0 gegen Ratingen in der Grotenburg.

Foto: BRAUER-Fotoagentur/Oliver Kaelke

Nun hat auch Patrick Schneider seine ersten drei Punkte als verantwortlicher Trainer des KFC Uerdingen. Der 1:0-Sieg gegen Ratingen 04/19 war jedoch ein mühsames Stück Arbeit. Bis zur letzten Sekunde bangten die Zuschauer und Beteiligten um den Erfolg, doch diesmal hielt die Abwehr der Krefelder dicht. „In der Woche ist viel auf uns eingeprasselt. Das hat man der Mannschaft auch angemerkt. Ratingen war der erwartet starke Gegner, doch wir haben zu Null gegen die offensivstärkste Mannschaft der Liga gespielt. Ich bin überglücklich“, sagte Interimstrainer Schneider zur Leistung, wenige Tage nach der Trennung von Trainer Alexander Voigt. Da Oberliga-Spitzenreiter SSVg Velbert das Heimspiel gegen die Sportfreunde Hamborn mit 4:1 gewann, bleibt der Rückstand bei sieben Punkten bestehen.