1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

Verdienter KFC-Erfolg gegen Bundeswehrteam

Verdienter KFC-Erfolg gegen Bundeswehrteam

Tore von Meik Kuta und Emrah Uzun (2) sorgen für einen 3:2-Sieg der Krefelder Mannschaft.

Krefeld. Der KFC Uerdingen hat das Testspiel gegen die Fußball-Nationalmannschaft der Bundeswehr, immerhin amtierender Militär-Europameister, mit 3:2 (1:0) gewonnen.

Auf der Bezirkssportanlage in Bockum präsentierte sich den Krefeldern ein Gegner, der durch das Ende der Wehrpflicht nicht mehr mit dem Europameister-Team aus dem Jahr 2010 zu vergleichen ist.

„Durch Aussetzung der Wehrpflicht haben wir keine Spitzensportler mehr. Jetzt müssen wir von dem leben, was wir haben. Aber wie man heute gesehen hat, mit Mannschaften aus der Oberliga oder Regionalliga könnten wir mithalten“, sagte der Trainer der Bundeswehr-Nationalmannschaft, Georg Winkelhoch.

In einer abwechslungsreichen Partie sorgte Flügelflitzer Meik Kuta für das 1:0 (23.), als er am rechten Flügel durchstartete und den Ball unhaltbar in die linke Torecke setzte. In der zweiten Hälfte wurde das Spiel trotz zahlreicher Wechsel torreicher.

Zunächst gelang der Bundeswehr in der 61. Minute der Ausgleichstreffer. Nachdem KFC-Keeper Halil Özcelik kurz darauf die nächste Chance vereitelte, sorgte auch der KFC wieder für Gefahr in der Offensive. Emrah Uzun versuchte es zunächst vergeblich per Heber (69.), doch zwei Minuten später brachte sein nächster Lupfer über den Bundewehr-Torwart das 2:1.

In der Folge sorgte Uzun mehrmals für Gefahr im gegnerischen Strafraum und traf erneut zum 3:1 (73.). Kurz vor Schluss gelang der Bundeswehr zwar noch der Anschlusstreffer zum 2:3, aber am verdienten Uerdinger Erfolg konnte auch die Schlussoffensive nichts mehr ändern.

KFC-Trainer Eric van der Luer sagte: „Wir hätten heute auch trainieren können, aber ein Spiel ist immer schöner. Das war heute gegen einen guten Gegner ein sehr angenehmes Freundschaftsspiel.“