Verdiente Niederlage für den KFC Uerdingen in Halle

3. Liga : Verdiente Niederlage für den KFC Uerdingen in Halle

Fußball-Drittligist KFC Uerdingen hat das Verfolgerduell beim Halleschen FC verloren. Bentley Baxter Bahn und Matthias Fetsch besiegelten mit je zwei Treffern die hochverdiente elfte Saisonniederlage der Krefelder.

Fußball-Drittligist KFC Uerdingen hat seine Negativserie ausgebaut. Im Verfolgerduell beim Halleschen FC verloren die Krefelder verdient mit 0:4 und sind nun seit sieben Partien ohne Sieg.  

Der Moment des Spiels

Der Hallenser Matthias Fetsch hielt auf der rechten Angriffsseite einen schon verloren geglaubten Ball, drang in den Strafraum ein, legte nach innen. Da lief Pascal Sohm herbei. KFC-Verteidiger Dennis Chessa kam nicht mehr hinterher, Sohm fiel. Es gab Elfmeter und den Treffer zum 4:0 für Halle, das immer noch mehr wollte an diesem Abend.

Der Mann des Spiels

Der Hallenser Stürmer Matthias Fetsch schoss selbst zwei Tore, bereitete einen Treffer vor. Seinen verdienten Applaus holte sich der 30-Jährige bei der Auswechslung in der 86. Minute ab. Da war die Partie längst entschieden.

Der Aufreger des Spiels

War es ein Elfmeter oder nicht? Braydon Manu ging im Zweikampf mit Jan Holldack im Strafraum zu Boden. Schiedsrichter Harm Osmers sah ein Vergehen und zeigte auf den Punkt. Bentley Baxter Bahn traf zum 1:0. Von dem Treffer erholten sich die Gäste nicht mehr.

Chronik

KFC-Trainer Norbert Meier musste wegen einer Erkältung auf Rechtsverteidiger Kevin Großkreutz verzichten. Für ihn spielte Jan Holldack. Ansonsten sah man dieselbe Startelf wie am Montag gegen Münster. Es waren keine sieben Minuten gespielt. Da gab es bereits Elfmeter für Halle. Bentley Baxter Bahn vollendete zum 1:0. Nur wenige Momente später verlor Adam Matuschyk den Ball vor dem eigenen Strafraum, Toni Lindenhahn legte den Ball nach innen, Matthias Fetsch traf zum 2:0. Die Gastgeber aggressiver und spielbestimmend. Die Krefelder kamen nicht in die Partie. So viel auch das 3:0 durch Fetsch. Die Viererkette war ungeordnet, kein Problem für die Gastgeber. Auch nach der Halbzeit blieben die Gäste harmlos, Halle hatte keine Mühe die Führung zu verwalten. Es kam noch schlimmer für den KFC. Chessa foulte Sohm, Bahn verwandelte den zweiten Elfmeter zum 4:0 (75.). Weitere Chancen ließen die Gastgeber aus.

(anke)