1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

U19 des KFC Uerdingen soll in die Bundesliga

Fußball : U19 des KFC soll in die Bundesliga

Der Verein hat große Ziele mit den Fußball-A-Junioren.

Die C-Junioren des KFC Uerdingen haben ihre 1:3-Niederlage im Topspiel gegen die Spvg. Schonnebeck verdaut. Im Nachholspiel gegen den Tabellenletzten, den SV Straelen, gewann die Mannschaft von Trainer Jasmin Muhovic souverän mit 8:1 und verkürzt den Rückstand auf den Spitzenreiter aus Schonnebeck auf sechs Punkte, bei einem weniger ausgetragenen Spiel.

Das Duell gegen Straelen begann für die Uerdinger mit einem kleinen Schock. Nach drei Minuten ging das Tabellenschlusslicht in Führung. Der KFC brauchte sechs Minuten, bis der Gegentreffer verdaut war. Oliver Dessau glich zum 1:1 aus (9.). Danach drehten die Uerdinger auf. Dessau (15.), Liam Hunger (19.), erneut Dessau (20.) und Baray Yilmaz (26.) sorgten für die 5:1-Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang schraubten Ömer Kocaoglan (45.), Jerry Thomann (53.) und Yilmaz (62.) das Ergebnis in die Höhe. Muhovic sagt: „Es war ein Pflichtsieg mit der richtigen Reaktion und Einstellung der Jungs nach der bitteren Niederlage.“

Was die A-Jugend angeht, so soll die Mannschaft des KFC alsbald in die Bundesliga aufsteigen. Dieses Ziel formulierte Geschäftsführer Frank Strüver auf einer Medienkonferenz im Rathaus. Federführend dafür ist Nachwuchsleiter Patrick Schneider. Man befinde sich auf einem guten Weg zu einem Nachwuchsleistungszentrum, sagte Strüver. Die Erfolge der Jugendmannschaften wären ein klares Zeichen für die gute Arbeit. Da der KFC keine Reservemannschaft besitzt, muss er immer wieder in der A-Jugend nachgreifen, auch im Hinblick auf die U23-Regel in der 3.Liga. sim/anle