1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

Testspiel: Drevina feiert beim KFC-Test sein Comeback

Testspiel: Drevina feiert beim KFC-Test sein Comeback

Krefelder unterliegen Wegberg-Beeck 0:2.

Krefeld. Der KFC Uerdingen hat ein kurzfristig angesetztes Testspiel beim Mittelrheinligisten FC Wegberg-Beeck mit 0:2 verloren. „Es war vor allem für die Jungs, die zuletzt krankheits- oder verletzungsbedingt gefehlt haben, ein wichtiger Test“, sagte KFC-Co-Trainer Uwe Fecht, der die Mannschaft am Samstag betreute, da Cheftrainer Murat Salar das Spiel zwischen dem nächsten KFC-Gegner SC Verl und Rödinghausen verfolgte.

Beim KFC-Test kamen Tim Knetsch, Leon Heine und Sebastian Hirsch, die zuletzt alle mit einer Grippe flachgelegen hatten, zum Einsatz. Zudem feierte Armand Drevina nach seiner Leisten-OP ein 30-minütiges Comeback. „Man hat bei allen gesehen, dass sie noch nicht wieder voll da sind“, sagte Fecht.

Pech hatte der KFC in der Offensive. Gleich zweimal rettete das Aluminium für die Hausherren, die durch einen Konter durch Arian Berkigt zum 1:0 vollendeten (61.). Nur sechs Minuten später überwand Oskar Tkacz den zur Halbzeit eingewechselten Torwart Felix Schiffer mit einem Heber. „Danach war die Luft bei uns raus“, sagte Fecht.

Weitaus größere Sorgen als das 0:2 bereitet dem Co-Trainer aber die Verletzung von Ioannis Alexiou, der am Donnerstag im Training ohne Fremdeinwirkung über Schmerzen im Knie klagte und seither nur auf Krücken laufen kann. Eine MRT-Untersuchung soll heute Aufschluss über die Verletzung des Innenverteidigers geben. hoss