Entscheidung liegt beim DFB: So reagiert Waldhof Mannheim auf die Lizenzprobleme des KFC Uerdingen

Entscheidung liegt beim DFB : So reagiert Waldhof Mannheim auf die Lizenzprobleme des KFC Uerdingen

Krefeld. Fußball-Regionalligist SV Waldhof Mannheim hat die möglicherweise gestiegenen Aufstiegschancen in die 3. Liga zurückhaltend kommentiert. „Wir werden jetzt nicht in Jubel ausbrechen“, sagte Waldhof-Geschäftsführer Markus Kompp am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

Die Mannheimer könnten davon profitieren, dass der Deutsche Fußball-Bund (DFB) dem sportlich aufgestiegenen KFC Uerdingen die Zulassung für die 3. Liga möglicherweise verwehrt. Sollte das so kommen, würde der SVW nach den DFB-Statuten in die 3. Liga aufsteigen. Der Zulassungsbeschwerdeausschuss des DFB will am Montag darüber verhandeln, ob der KFC eine für den Aufstieg notwendige Finanzreserve möglicherweise zu spät eingereicht hat.

Diese Reserve sei „nach derzeitigem Stand“ eventuell verspätet eingegangen, teilte der DFB am Mittwoch mit. „Wir werden am Montag einfach ganz in Ruhe abwarten und schauen, was da passiert“, sagte Kompp. „Aber davon waren wir natürlich schon überrascht, dass der Antrag auf Zulassung jetzt nochmal überprüft wird.“

Der KFC hatte die Vorwürfe zurückgewiesen. Der Meister der Regionalliga West hatte sich in den Playoffs gegen den Südwest-Zweiten Mannheim sportlich durchgesetzt. Nach einem 1:0 im Hinspiel musste das Rückspiel wegen Ausschreitungen von Waldhof-Fans am Sonntag abgebrochen werden. Erst am Dienstag hatte der DFB die Partie mit 2:0 für Uerdingen gewertet. dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung