1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

Pokal-Krimi: KFC Uerdingen verliert im Elfmeterschießen​

Niederrheinpokal : Pokal-Krimi: KFC Uerdingen verliert im Elfmeterschießen

Der KFC Uerdingen hat die Sensation im Achtelfinale des Niederrheinpokals gegen RW Oberhausen hauchzart verpasst. Levan Kenia schoss den KFC in die Verlängerung.

Fußball-Oberligist KFC Uerdingen hat die Überraschung im Niederrheinpokal knapp verpasst. Gegen den Regionalligisten Rot-Weiss Oberhausen verlor die Mannschaft von Trainer Alexander Voigt mit 2:4 nach Elfmeterschießen. 2500 Zuschauer in der Grotenburg (Foto:samla) wurden Zeugen einer frühen Führung der Krefelder durch Alexander Lipinski. Der KFC aber nutzte seine Vorteile im ersten Durchgang nicht. Die Gäste drehten durch Leroy-Jacques Mickels die Partie. Levan Kenia, zuvor eingewechselt, rettete den KFC mit einem wunderschönen Tor in der 89. Miniute in die Verlängerung. Dort duellierten sich beide Seiten zwar. Weitere Treffer aus zahlreichen Gelegenheiten aber ergaben sich nicht mehr. Es ging ins Elfmeterschießen. Dort hielt Robin Udegbe zwar zwei Schüsse, doch die KFC-Spieler scheiterten vom Punkt, sodass Oberhausen am Ende 4:2 in der Endabrechnung gewann.