Oliver Steurer verlässt den KFC nach fünf Monaten wieder

Wechsel : Oliver Steurer wechselt vom KFC zu Preußen Münster

Der KFC Uerdingen hat am Sonntag den Wechsel von Oliver Steurer zu Preußen Münster bestätigt. Der Innenverteidiger war erst im Sommer aus Heidenheim gekommen.

Fünf Monate nach seinem Wechsel zum KFC Uerdingen ist Oliver Steurer auch schon wieder weg. Der Innenverteidiger wechselte am Sonntag zum Ligakonkurrenten Preußen Münster. Der Vertrag des Abwehrspielers wurde im beidseitigen Einvernehmen aufgelöst.

Steurer war nach dem Abgang von Andreas Maxsö, der den KFC im Sommer in Richtung Dänemark verlassen hatte, kurzfristig verpflichtet worden. Jetzt scheint es keinen Platz mehr für den 25-Jährigen in der Defensive des KFC zu geben.

KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart sagt: „Oli hat bei uns alles gegeben, er ist ein vorbildlicher Profi. Wir wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste."

Steurer bestritt fünf Ligaspiele für den KFC Uerdingen in der 3. Liga.