KFC Uerdingen verteidigt Tabellenführung

KFC Uerdingen verteidigt Tabellenführung

Mit dem 5:0 in Sonsbeck halten die Krefelder den Mitkonkurrenten Turu Düsseldorf weiter auf Distanz.

Krefeld. Der KFC Uerdingen hat die Tabellenführung in der Fußball-Niederrheinliga dank eines überragenden Jochen Höfler verteidigt. Die Uerdinger gewannen das Gastspiel beim SV Sonsbeck ungefährdet mit 5:0, wobei Höfler mit einem Hattrick (7./12./40.) die Weichen früh auf Sieg stellte.

Bereits vor dem Spiel war in Sonsbeck der Respekt vor den Gästen um Trainer Peter Wongrowitz groß. Und das Team von Horst Riege, Ex-Spieler des FC Bayer Uerdingen, schien dies auch auf dem Platz verinnerlicht zu haben. Nach nicht mal einer Viertelstunde war die Partie im Grunde schon entschieden. Zunächst spielte Ersan Tekkan einen brillanten Pass genau auf den Fuß von Jochen Höfler, der locker zum 1:0 für den KFC einschob. Dann wurde die Sonsbecker Defensive zum Vorlagengeber für Albayrak, der erneut Höfler bediente (12.).

Mit dem 2:0 im Rücken ließen es die Uerdinger gemütlicher angehen. Richtig eingreifen musste Tim Weichelt im KFC-Tor nur bei einem strammen Schuss der Sonsbecker (34.). Aufgeschreckt schalteten die Gäste nun wieder einen Gang hoch, und schon fiel das 3:0. Höfler hatte abgestaubt und damit seinen Hattrick perfekt gemacht (40.).

Nach dem Seitenwechsel plätscherte die Partie dahin. Weil sich die Gastgeber zurückzogen, mussten nun Standardsituationen für den KFC herhalten. Albayrak berührte einen Ferati-Freistoß noch leicht und erwischte Sonsbecks Torhüter auf dem falschen Fuß (4:0). Den Schlusspunkt setzte Bastian Pinske mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 30 Metern.

Einziger Wermutstropfen für die Blau-Roten waren die Blessuren von Njmabe und Hoffmann, die schon zur Halbzeit ausgewechselt werden mussten. „Wie haben phasenweise richtig schön den Ball laufengelassen. Wir dürfen aber nicht locker lassen. Es ist noch nichts erreicht“, sagte Wongrowitz.

Mehr von Westdeutsche Zeitung