KFC Uerdingen: Teammanager Heiner Essingholt tritt zurück

KFC Uerdingen: Teammanager Heiner Essingholt tritt zurück

Der Teamanager vom KFC Uerdingen, Heiner Essingholt, und Jugendleiter Coskun Güneser sind mit sofortiger Wirkung nicht mehr in ihren Aufgaben für den Verein tätig.

Krefeld. Teammanager Heiner Essingholt und Jugendleiter Coskun Güneser sind nicht mehr in ihren Ämtern beim KFC Uerdingen tätig. Essingholt sagte am Dienstagabend: „Wir sind beide zurückgetreten.“ Zu den näheren Gründen wollte sich der langjährige Mitarbeiter nicht äußern. Der Club hatte zuvor bekannt gegeben, dass beide Männer „nicht mehr in ihren Aufgaben tätig“ seien, was die Frage offen ließ, von wem der Impuls ausging. Beide Funktionen soll vorübergehend der U15-Trainer Siegfried Konietzko übernehmen, den Güneser erst vor wenigen Tagen abgesetzt hatte.

Güneser sagt: „Der Vorstand hat seine Versprechen nicht eingehalten. Es wurden keine Gehälter gezahlt, keine Trikots und keine Schiedsrichterspesen. Die Kosten wurden aus eigener Tasche vorgestreckt und nie zurückgezahlt. Die Jugendabteilung ist eine eigenständige Abteilung und soll selbstständig arbeiten. Sie hat aber keine eigene Kasse und muss jede Entscheidung vom Vorstand absegnen lassen.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung