KFC Uerdingen: Teamchef Stefan Reisinger will Fußball-Lehrer werden

Profi-Lizenz : KFC-Teamchef Stefan Reisinger will Fußball-Lehrer werden

Der Teamnchef des KFC Uerdingen hat sich beim DFB beworben.

Stefan Reisinger, Teamchef des Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen, hat sich für die Ausbildung zum Fußball-Lehrer beworben. Es ist die höchste Qualifizierung in Deutschland und berechtigt zur Trainertätigkeit in den obersten drei deutschen Fußballligen. Die Frist der Anmeldung endet am 15. Januar 2020. Das neue Ausbildungsformat erstreckt sich über elf Monate und wird in der Sportschule Hennef durchgeführt. Die Teilnehmer müssen künftig nur noch 61 statt zuvor 81 Tage vor Ort lernen. Lehrgangsleiter Daniel Niedzkowski sagte in einem Interview mit dem DFB: „Es geht heute stärker um Menschen- und Teamführung.“ Die Ausbildung beginnt in der Regel im Mai/Juni. 

Reisinger war Ende September nach der Demission Heiko Vogels von KFC-Chef Mikhail Ponomarev in zum Teamchef befördert worden. Cheftrainer konnte der 38-Jährige wegen fehlender Lizenz noch nicht werden. Ihm zur Seite wurde der Fußball-Lehrer Daniel Steuernagel gestellt, der einen Vertrag bis Saisonende unterzeichnete.  anle