1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

KFC Uerdingen: Siege heben die Stimmung in der Kabine

3. Liga : KFC Uerdingen: Siege heben die Stimmung in der Kabine

KFC-Trainer Stefan Krämer verspürt bei seinem Team Erleichterung nach zuletzt zwei Siegen in Serie. Am Sonntag geht es zum Gastspiel nach Lübeck.

Der Dienstag und Mittwoch sind bei den Profis des KFC Uerdingen nicht besonders beliebt. „Da wird es intensiv, das sind unsere härtesten Traininstage“, betont KFC-Trainer Stefan Krämer. Intervall-Läufe und kurze, intensive Spielformen sollen seine Spieler fit machen für die anstehenden Aufgaben in der 3. Liga. „Mit zwei Siegen im Rücken lässt sich das aber durchaus leichter ertragen, ist zumindest mein Eindruck“, sagt Krämer. Die Stimmung in der Kabine sei seit den Erfolgen gegen den MSV Duisburg (2:0) und den 1. FC Saarbrücken (1:0) eine andere. „Erfolg macht locker“, glaubt der Cheftrainer.

Als Tabellenzehnter hat der KFC den Abstand durch die zwei Siege in Serie auf die Aufstiegsplätze auf drei Punkte reduziert. „Wir wissen das einzuordnen, hier hebt keiner ab. Wir werden weiter konzentriert arbeiten und bereiten uns intensiv auf das Spiel in Lübeck vor“, gibt Krämer die Marschrichtung für sein Team vor. In Lübeck erwarte seine Mannschaft eine „harte Aufgabe. Sie verteidigen brutal, kämpfen leidenschaftlich, das wird eine schwere Nummer.“

Umso besser, dass es die Spieler dem Trainer immer schwerer machen, die geeigneten Kandidaten für den Spieltagskader zu finden. „Die Alternativen sind jetzt da und so wollte ich es immer haben. Die Kaderaufstellung wird kompliziert. So soll es sein“, zollt der KFC-Trainer seinem Team Respekt für die gezeigten Leistungen in den vergangenen Spielen und Trainingswochen.

Aufgrund der Absage des Niederrheinpokalspiels beim SV Burgaltendorf in Essen hat sich der Trainingsplan für die Woche ein Stück weit geändert. Trainiert wird deshalb am Mittwoch im Stadion am Löschenhofweg im Elf-gegen-Elf-Spiel in verschiedenen Grundformationen. Vier mal zwölf bis 15 Minuten hat Krämer für die Einheit angesetzt. „Wir wollen uns schon gezielt auf Lübecks Formation vorbereiten.“