KFC Uerdingen kommt gegen 1860 München nicht über ein 1:1 hinaus

3. Liga: KFC Uerdingen kommt gegen 1860 München nicht über ein 1:1 hinaus

Der KFC Uerdingen hat am Samstag gegen 1860 München 1:1 gespielt. Zu mehr hat es nicht gereicht.

Die Premiere von Trainer Norbert Meier auf der Bank von Fußball-Drittligist KFC Uerdingen ist nur bedingt geglückt. Am Samstag mussten sich die ambitionierten Uerdinger im Aufsteiger-Duell mit dem TSV 1860 München mit einem 1:1 (0:0) begnügen.

Einen ausführlichen Bericht zum Spiel lesen Sie hier.

Damit konnten die Uerdinger den Patzer von Spitzenreiter VfL Osnabrück, der am Freitag der SG Sonnenhof Großaspach überraschend 0:2 unterlegen war, ebenso nicht nutzen wie die weiteren Verfolger Karlsruher SC und Hallescher FC, die beim FC Carl Zeiss Jena und beim 1. FC Kaiserslautern mit 1:1 (1:1) und 0:0 ebenfalls nicht über Unentschieden hinauskamen.

Nach einer Gelb-Roten Karte gegen den Münchner Herbert Paul (65. Minute) war Uerdingen zwar spielbestimmend, nutzte aber die Chancen nicht.

Roberto Rodriguez hatte die Krefelder in Führung gebracht. Felix Weber glich kurze Zeit später vor 5650 Zuschauern aus.

(dpa/anle)
Mehr von Westdeutsche Zeitung