1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

KFC Uerdingen: Jan Kirchhoff fällt lange aus

3. Liga : KFC: Jan Kirchhoff fällt lange aus

Der 30-jährige Routinier des KFC Uerdingen hat sich erneut einen Muskelbündelriss zugezogen und wird lang ausfallen.

Man wüsste nun allzu gerne, was Jan Kirchhoff gerade denkt, seit er die Diagnose erhalten hat, die ihm eine weitere mehrwöchige Zwangspause beschert: Einen Muskelbündelriss habe sich der 30-jährige Routinier des KFC Uerdingen zugezogen, teilte der Fußball-Drittligist auf Nachfrage mit. Nach dem Heimspiel am Freitagabend gegen den SC Verl (1:2) war zunächst von einem Verdacht auf Muskelfaserriss die Rede, was die Ausfallzeit etwas verkürzt hätte. Der Innenverteidiger hatte das Aufwärm-Programm mit Beschwerden an den Adduktoren abgebrochen. Eine MRT-Untersuchung sollte zu Wochenbeginn Klarheit bringen. Diese liegt nun vor. Bitter ist es vor allem für Kirchhoff, der erst vor zwei Wochen gegen den TSV 1860 München nach fünfmonatiger Verletzungspause in die Startelf zurückgekehrt war. Davor hatte er bereits lange an einem Muskelbündelriss gelitten. Gegen den Halleschen FC pausierte Kirchhoff, um die Belastung so niedrig wie möglich zu halten. Nun also der Rückschlag für den früheren Profi des FC Bayern München. Der Defensivmann dürfte bis ins nächste Jahr ausfallen. Die schwere Verletzung Kirchhoffs ist nur eine von mehreren des vergangenen Wochenendes. Christian Dorda wird mit einem Muskelfaserriss mindestens das Auswärtsspiel am Samstag gegen Spitzenteam Dynamo Dresden verpassen. Auch Gustav Marcussen muss wohl zuschauen. Der Däne zog sich gegen Verl einen Zehenbruch zu. Der Rechtsverteidiger Haktab Traoré (Syndemosebandriss) steht ebenfalls noch nicht zur Verfügung wie auch der Angreifer Osayame Osawe, der noch am Sprunggelenk Beschwerden hat. anle