KFC Uerdingen holt im Geheimtest gegen Borussia Mönchengladbach Remis

Freundschaftsspiel : KFC Uerdingen spielt 1:1 gegen Gladbach: Kinsombi und Gaal treffen beim Test

Fußball-Drittligist KFC Uerdingen und der Bundesliga-Tabellenführer Borussia Mönchengladbach haben sich in einem geheimen Testspiel am Donnerstagmittag 1:1 getrennt.

Das Testspiel des Fußball-Drittligisten KFC Uerdingen beim Bundesliga-Tabellenführer Borussia Mönchengladbach endete nicht nur friedlich mit 1:1. Es war auch sonst ein guter Tag aus Sicht der Krefelder gewesen, die ja aktuell auf der Suche nach geeigneten Trainingsplätzen sind. Sie durften neben der Partie auf dem Fohlenplatz am Borussia-Park auch das Feld für Übungszecke nutzen. So konnten Teamchef Stefan Reisinger und Trainer Daniel Steuernagel einen Haken hinter diesem Arbeitstag machen.

Die Uerdinger Mannschaft präsentierte sich gegen den mit einigen Jugendspielern ergänzten Erstligisten in guter Verfassung. „Es war ein sehr guter Test. Die Jungs haben es ordentlich gemacht. Alle waren engagiert bei der Sache“, sagte Steuernagel. Auch KFC-Boss Mikhail Ponomarev ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen, sein Team in einem Härtetest 90 Minuten zu sehen.

Gladbachs A-Junior Tom Gaal hatte die Gastgeber in der 52. Minute in Führung geschossen. Vorausgegangen war ein schlecht verteidigter Eckball. In dieser Szene waren die Krefelder einmal nicht auf der Höhe und mussten erleben, wie schnell sie dafür bestraft werden.Uerdingens Offensivmann Christian Kinsombi, erst 20 Jahre alt, egalisierte nach 81 Minuten für die Krefelder, nach schönem Zuspiel Patrick Pflückes.

Die Partie war ohne Zuschauer auf dem Fohlenplatz ausgetragen worden. KFC-Teamchef Reisinger und Trainer Steuernagel gaben einigen Akteuren Einsatzzeiten, die zuletzt wenig oder gar nicht ihr Können in einem Spiel zeigen konnten. Im Tor stand nach langer Abstinenz für 45 Minuten mal wieder René Vollath, bis zum Ende der vergangenen Saison der Stammtorwart, danach unter Heiko Vogel ausgemustert, unter Reisinger aber wieder vollwertiges Mitglied in der Mannschaft. Teamchef Reisinger sagt: „Er hat richtig gut trainiert und wir wollten ihn mit diesem Einsatz jetzt auch ein Stück weit belohnen. Er verhält sich absolut vorbildlich.“

Das Innenverteidiger-Pärchen bildeten Dominic Maroh und Oliver Steurer. Maroh wartet auf sein erstes Pflichtspiel seit vergangenem Mai. Beide machten ihre Aufgabe gut. „Dominic hat sehr gut organisiert, hat viele Zweikämpfe gewonnen“, lobte ihn Steuernagel. Auch Selim Gündüz durfte ran. Er begann auf der rechten offensiven Seite, eine Position vor Rechtsverteidiger Boubacar Barry. Kevin Großkreutz agierte als linker Mann in der Viererkette. Dennis Daube sah sich nach längerer Verletzungspause im defensiven Mittelfeld wieder. Als Angreifer fungierte Osayamen Osawe, dahinter Tobias Rühle.

Insgesamt machten die Uerdinger einen stabilen Eindruck, waren eng am Mann und ließen keine großen Lücken entstehen. Im ersten Durchgang hatten sie die eine oder andere Konterchance. Osawe jedoch rannte sich im zwei Situationen fest oder brachte das Zuspiel nicht an den Mann. Aber auch die Borussen, ohne ihre einberufenen Nationalspieler, aber immer noch mit einigen aktuellen Bundesligaspielern wie Oscar Wendt, Florian Neuhaus, Patrick Herrmann, Tobias Strobl, Alassane Plea oder Raffael angetreten, kamen in den ersten 45 Minuten noch nicht wirklich durch gegen die Uerdinger Defensive. Mit 0:0 ging es in die kurze Halbzeit.

Nach der Pause stand Robin Udegbe im Tor der Uerdinger. Auch Roberto Rodriguez und Christian Kinsombi durften ran Nach einem Eckball war es dann der Gladbacher Innenverteidiger und U19-Spieler Tom Gaal, der traf. 1:0 für die Borussia. Es war sozusagen die erste Chance, mit der Mönchengladbach erfolgreich war.

Krefelds eingewechselter Tom Boere zwang Gladbachs Schlussmann Jan Olschowsky zu einer Beinabwehr. Auf der Gegenseite traf Charalambos Makridis nach schnellem Zuspiel von Lars Stindl nur die Latte. Solch zielführenden Angriffe hatten die Uerdinger nicht in ihrem Repertoire, bis zur 81. Minute. Dann war Christian Kinsombi zur Stelle nach Vorlage Patrick Pflückes und stellte auf 1:1. Der Endstand. „Es war ein guter Laufweg Kinsombis. Der Assist von Patrick Pflücke war sehr gut“, meinte Daniel Steuernagel.

Lobende Worte gab es auch für Rückkehrer wie Daube und Großkreutz sowie die beiden Ersatztorhüter Vollath und Udegbe. Kapitän Jan Kirchhoff, Assani Lukimya und Alexander Bittroff trainierten dagegen individuell, mischten im Testspiel nicht mit, schauten aber ihren Kollegen zu.

Statistik: Borussia Mönchengladbach – KFC Uerdingen 1:1 (0:0)

Borussia Mönchengladbach: Olschowsky (46. Kersken) – Johnson (46. Christiansen), Gaal, Bongard, Wendt – Strobl (72. Hanraths), Neuhaus (46. Hofmann) – Herrmann, Raffael (46. Stindl), Traoré (72. Niehues) – Plea (46. Makridis)

KFC Uerdingen: Vollath (46. Udegbe) – Barry, Maroh, Steurer, Großkreutz – Konrad (60. Matuschyk), Daube – Gündüz (46. Kinsombi), Rühle (46. Rodriguez), Pflücke – Osawe (60. Boere)
Tore: 1:0 (52.) Tom Gaal, 1:1 (81.) Christian Kinsombi

Mehr von Westdeutsche Zeitung