Testspiel: KFC Uerdingen gegen FC Groningen: Benz rettet, Krempicki trifft

Testspiel : KFC Uerdingen gegen FC Groningen: Benz rettet, Krempicki trifft

Der KFC gewinnt den Test gegen den FC Groningen 1:0.

Groningen. Auch den zweiten Vergleich gegen ein niederländisches Team binnen 24 Stunden hat der KFC Uerdingen für sich entschieden. Mittwochabend siegte das Team von Trainer Stefan Krämer mit 1:0 (1:0) gegen den Erstligisten FC Groningen. Krämer wechselte sein Team im Vergleich zum Freundschaftsspiel gegen den FC Eindhoven (1:0) am Vortrag kräftig durch. In der Verteidigung begannen gegen den Tabellenzwölften in der abgelaufenen Eredivisie-Saison Christopher Schorch, Kai Schwertfeger, Alexander Bittroff und Dennis Chessa. Davor agierten Dennis Daube, Connor Krempicki und Khalil Mohammad. Über die Außen kamen Johannes Dörfler und Kevin Großkreutz. Im Sturmzentrum durfte sich Marcel Reichwein zeigen. Lucas Musculus fehlte leicht angeschlagen und wurde geschont. Im Tor durfte erneut Robin Benz ran.

Von Beginn entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, in der die Gastgeber versuchten, durch eine robuste Spielführung dem KFC den Schneid abzukaufen. Doch das Krämer-Team ließ sich von der harten Gangart der Niederländer im ersten Durchgang nicht beeindrucken und sorgte seinerseits nach schöner Kombination durch Connor Krempicki für die Führung in der 36. Minute. Ohne Wechsel beim KFC ging es in den zweiten Durchgang. Wie im Spiel gegen Eindhoven durften sich Joshua Endres im Sturm versuchen. Doch die Gäste mussten sich in den zweiten 45 Minuten vor allem aufs Verteidigen konzentrieren. Benz rettete in der 62. Minute stark im Eins-gegen-eins. Es blieb beim knappen 1:0.

Mehr von Westdeutsche Zeitung