KFC Uerdingen: Dorda und Grimaldi laufen wieder

KFC Uerdingen : Dorda und Grimaldi laufen wieder

Der KFC trainiert auch in dieser Woche beim SV Vorst und kann sich über die Rückkehr von zwei Spielern in den Kader freuen.

Mit zwei Trainingseinheiten am Dienstag nahm der KFC Uerdingen die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel beim Chemnitzer FC auf. Trainiert wurde wie schon in der vergangenen Woche auf der Anlage des SV Vorst. Am Freitag macht sich das Team voraussichtlich mit dem Flugzeug auf den Weg nach Chemnitz, wo am kommenden Samstag das Duell mit dem heimstarken Team von Trainer Patrick Glöckner ansteht. Erst zwei Niederlage kassierte der CFC an dieser Saison in der heimischen Stadion an der Gellertstraße. Siege gab es hingegen unter anderem gegen den Spitzenreiter MSV Duisburg (3:1) und den 1. FC Kaiserslautern (3:1). Auf das Team von Cheftrainer Daniel Steuernagel wartet also ein schweres Stück Arbeit.

Mit Jan Kirchhoff und Adam Matuschyk kehren zwei etatmäßige Stammspieler gegen Chemnitz in den Kader zurück. Weitere erfreuliche Nachrichten vom Trainingsplatz lieferten am Dienstag zudem Christian Dorda und der Adriano Grimaldi, die beide wieder ins leichte Lauftraining einstiegen. „Sie werden noch etwas Zeit brauchen, aber es tut natürlich gut, sie wieder auf dem Platz zu sehen“, sagt Teamchef Stefan Reisinger. Nicht mittrainieren in Vorst konnten am Dienstag hingegen die angeschlagenen Robias Rühle und der erkrankte Matuschyk. Weiterhin keine Rolle spielt der Langzeitverletzte Hakim Guenouche.

Derweil bietet der KFC für das letzte Heimspiel des Jahres (7. Dezember, 14 Uhr) gegen Hansa Rostock Firmen und Vereinen ein besonderes Angebot mit stark vergünstigten Tickets an. Verbunden ist das Ganze mit einem Gewinnspiel. Infos unter:

kfc-uerdingen.de