KFC Uerdingen „dasbob“ kündigt Zahlungen an

Krefeld · Fußball-Oberligist KFC Uerdingen wartet immer noch auf Zahlungen seines Hauptsponsors, um den Spielbetrieb aufrechterhalten zu können. Der Geldgeber will nun angeblich zeitnah zahlen.

 Sponsor Frank Spasojevic (r./hier mit KFC-Vorstand Marc Schürmann) hat angekündigt, den ausstehenden Zahlungen „sehr zeitnah“ nachzukommen.

Sponsor Frank Spasojevic (r./hier mit KFC-Vorstand Marc Schürmann) hat angekündigt, den ausstehenden Zahlungen „sehr zeitnah“ nachzukommen.

Foto: Weß/Benjamin Weßling

Das nächste Ultimatum läuft aktuell ab: Fußball-Oberligist KFC Uerdingen wartet immer noch auf Zahlungen seines Hauptsponsors „dasbob“, um den Spielbetrieb aufrechterhalten zu können. „dasbob“-Gründer Frank Spasojevic sagte am Dienstag dazu unserer Zeitung: „Wir kommen unseren Zahlungsverpflichtungen selbstverständlich nach. Das geschieht nun sehr zeitnah.“ An den „in der Öffentlichkeit kursierenden Aussagen zu möglichen Fristen“ wolle man sich nicht beteiligen. „In der vergangenen Woche haben wir ebenfalls wie versprochen einige Partner des KFC kurzfristig bedienen können und den Klub bei der Tilgung von Altlasten vollumfänglich unterstützt“, sagte Spasojevic. Beim KFC steigt aber die Ungeduld, weil das Start-up, das gerade offenbar einen stockenden Finanzierungsprozess in geordnete Bahnen lenken will, einige Fristen hatte verstreichen lassen. kup

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Fußball