KFC Uerdingen: Andreas Maxsö verlässt den Verein

Innenverteidiger : Andreas Maxsö verlässt den KFC Uerdingen

Verteidiger Andreas Maxsö verlässt den KFC Uerdingen mit sofortiger Wirkung. Der 25-Jährige habe um die Auflösung seines Vertrages gebeten.

Was die WZ schon am Sonntag berichtet hatte, ist damit offiziell. Erst im Sommer war der Däne vom FC Zürich nach Uerdingen gewechselt. Maxsö spielte die ersten fünf Saisonspiele in der 3. Liga durch, stand bei den letzten beiden Spielen gegen Preußen Münster und Eintracht Braunschweig aber nicht mehr im Kader des KFC – offiziell wegen einer Verletzung.

"Wir bedauern sehr, dass Andreas uns wieder verlässt. Wir hatten ihn als Stütze in unserer Abwehr eingeplant", wird KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart auf der Homepage des KFC Uerdingen zitiert. "Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute."

Mehr von Westdeutsche Zeitung