KFC: U19 scheitert im Pokalhalbfinale

Fußball : KFC: U19 scheitert im Pokalhalbfinale

Trainer Daniel Beine spricht von einer unglücklichen Niederlage für sein Team.

Die A-Junioren des KFC Uerdingen haben den Einzug ins Endspiel um den Kreispokal verpasst. Im Halbfinale unterlag die Mannschaft von Trainer Daniel Beine beim Ligakonkurrenten TSV Meerbusch mit 0:1. Das Tor des Tages erzielte Nils Mavcan in der 38. Minute. Der TSV-Stürmer stand nach einer Hereingabe von der rechten Uerdinger Abwehrseite goldrichtig und hatte keine Mühe, den Ball im Tor unterzubringen.

Anders als noch im Ligavergleich, den der KFC mit 1:6 verlor, attestiert Trainer Daniel Beine seiner Mannschaft eine ordentliche Leistung: „Wir haben unglücklich verloren. Meine Mannschaft hat gut gespielt, besonders in der zweiten Halbzeit habe ich sie stärker gesehen. Für uns gilt es jetzt, dass wir uns den dritten Platz sichern, um uns so noch für den Niederrheinpokal zu qualifizieren.“

Im Pokal auf Verbandsebene startet neben den beiden Kreispokalfinalisten zusätzlich bei den A-Junioren auch der Drittplatzierte. Im Kleinen Finale trifft der KFC-Nachwuchs auf die Spielgemeinschaft Boisheim/Dilkrath/Amern, die am VfL Willich mit 0:1 scheiterte.

Besser als die U19 machte des die U17 des KFC Uerdingen. Trainer Mirko Schweikhard zog mit den B-Junioren dank eines 2:1-Sieges gegen die JSG St. Tönis ins Finale ein. Nach 28. Minuten führte der KFC durch ein Eigentor und den Treffer von Can Tugral mit 2:0, das 2:1 erzielte Maximilian Ninow (59.). Im zweiten Halbfinale gewann der VfR Fischeln mit 1:0 gegen den SC Union Nettetal. Die Finalspiele werden im Rahmen des Tag des Jugendfußballs am 1. Mai auf den Sportanlagen des SV und von Teutonia St. Tönis ausgetragen. sim

Mehr von Westdeutsche Zeitung