KFC Uerdingen: KFC-Trainer Stefan Krämer: „Haben sehr abgezockt gespielt“

KFC Uerdingen : KFC-Trainer Stefan Krämer: „Haben sehr abgezockt gespielt“

KFC-Trainer Stefan Krämer spricht über die Leistung beim 2:1-Sieg in Mannheim, seinen Aberglauben mit dem grauen Pulli und die Bierdusche.

Mannheim. Der gebürtige Mainzer Stefan Krämer ist seit Mitte März Trainer beim KFC. Mit 13 Siegen in 14 Spielen führte er die Uerdinger zunächst zum Meistertitel in der Regionalliga West und gestern auch zum Aufstieg in die 3. Liga. Den Fragen der WZ stellt sich der 51-Jährige auf ungewohnte Art: im schwarzen Poloshirt.

Foto: samla

Stefan Krämer, die nassen Haare kommen nicht vom Schweiß, oder?

Stefan Krämer: Nein. Die Jungs haben mich bei der Pressekonferenz überrascht und eine Kiste Bier über mich geschüttet. Aber das ist heute mal okay.

Wie haben Sie das Spiel und den Tag erlebt?

Krämer: Mit der Leistung bin ich total zufrieden. Im Gegensatz zu Donnerstag. Heute haben wir in der ersten Halbzeit sehr erwachsen, clever und abgezockt gespielt. Wir haben verdient zur Pause geführt. In der zweiten Halbzeit war es mir etwas zu passiv. Wenn das 2:2 fällt, kann das Spiel noch mal scharf werden. Aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau. Die Atmosphäre hier in Mannheim war sehr besonders.

Wie haben Sie ihre Mannschaft für eine solch gute Leistung eingestellt?

Krämer: Wir hatten das Spiel vom Donnerstag, haben das genau analysiert und am Freitag und Samstag aufgearbeitet. Und das hat die Mannschaft heute auf den Platz gebracht, trotz der aufgeheizten Stimmung.

Zu ihrer Kleidung: die Fans standen Oberkörperfrei auf der Tribüne, alle haben geschwitzt, aber sie stehen in einem dunkelgrauen Kapuzenpulli am Spielfeldrand. Warum?

Krämer: Ich habe 14 Spiele gemacht, davon 13 gewonnen und eines unentschieden. Beim ersten Spiel im März war es relativ kalt, da war der Pulli eine angemessene Bekleidung. Und irgendwie habe ich den Erfolg an dem Pulli festgemacht. Und wenn du daran glaubst, dass er dir Glück bringt, dann lässt du ihn auch bei 30 Grad an.

Wenn es Ende Juli in der 3. Liga weitergeht, dann auch im grauen Pulli?

Krämer: Dann sind wir in einer neuen Liga, das muss ich mir noch überlegen. Vor allem ist der jetzt 14 Mal nicht gewaschen worden, so riecht der auch.

Mehr von Westdeutsche Zeitung