KFC-Trainer Krämer warnt vor dem KSC

Fußball : Krämer: „Der KSC kommt in Schwung“

KFC will am Samstag die Spitzenposition verteidigen.

Tabellenführer nach sieben Spieltagen. Der KFC Uerdingen hat bewiesen, dass man die Mannschaft nie abschreiben darf. Das hat nicht zuletzt der 2:1-Sieg gegen Halle gezeigt. Das sei eben auch die Qualität der Spieler aus höheren Ligen, meint Kapitän Mario Erb: „Wir glauben immer an uns.“

Im Karlsruher Wildparkstadion kommt es am Samstag zu einem traditionsreichen Duell. KSC gegen KFC. Die Gastgeber haben sich nach schwachen Saisonstart etwas gefangen und liegen derzeit auf Rang acht der Tabelle. Ein Torverhältnis von 6:6 nach sieben Spielen spricht allerdings bei zehn Punkten für Effizienz. KFC-Trainer Stefan Krämer sagt: „Sie kommen in Schwung. Ich hatte sie von Anfang an klar auf der Rechnung im Kampf um die 2.Liga. Ein guter Trainer, ein guter Kader. Wir wollen ihren Lauf unterbrechen.“

Was die Bilanz beider Clubs angeht, so haben die Krefelder nach 22 Aufeinandertreffen eine negative Ausbeute. Sechs Siegen, fünf Remis stehen elf Niederlagen gegenüber. Das letzte Duell der beiden Traditionsvereine hat übrigens der KFC gewonnen. Miroslav Spizak traf zum 1:0-Sieg im April 1999 im Wildpark. Vielleicht ein gutes Omen für Samstag? Krämer: Wir müssen in jeder Spielminute voll im Spiel sein.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung