1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

KFC siegt deutlich gegen Schalke 04 - Kevin Großkreutz trifft

Testspiel : KFC siegt deutlich gegen Schalke 04

Der KFC Uerdingen hat den FC Schalke 04 im vierten Testspiel der Vorbereitung mit 3:1 geschlagen. Kevin Großkreutz traf per Elfmeter.

Einen kurzen Abklatscher gab es vor der Partie trotz aller Rivalität aus längst vergangenen Tagen. Schalkes Torwart Ralf Fährmann und KFC-Bankdrücker Kevin Großkreutz, ehemals BVB-Spieler, gaben sich am Dienstagabend im Parkstadion vor dem Duell zwischen dem Bundesligisten und dem Drittligisten kurz die Hand. Von Revierderby-Atmosphäre war das Freundschaftsspiel zwischen den beiden Teams aber weit entfernt. Im Parkstadion, auf dem Trainingsgelände der Blau-Weißen, durften aber immerhin 300 Zuschauer – ausnahmslos Anhänger der Heimmannschaft – der Begegnung beiwohnen.

  Was die königsblauen Fans sahen, dürfte ihnen aber zumindest in den Anfangsminuten so gar nicht gefallen haben. Nach der peinlichen 4:5-Niederlage gegen den Drittligisten SC Verl lagen die Schalker auch gegen den KFC nach gerade einmal zwei Minuten mit 0:1 zurück. Kolja Pusch hatte einen Ball in die Tiefe von Christian Dorda per gefühlvollem Lupfer über Fährmann hinweg ins Schalker Tor gelegt. An der Krefelder Bank freute das Stefan Reisinger besonders. Der Co-Trainer war mal wieder zum Cheftrainer befördert worden – zumindest für eine Partie. Stefan Krämer fehlte am Dienstagabend in Gelsenkirchen nach Vereinsangaben aus privaten Gründen. Am Mittwoch soll der 52-Jährige aber das Training am Löschenhofweg wieder leiten.

Osawe scheitert zweimal kläglich und legt dann gekonnt vor

Krämer verpasste einen erneut guten Auftritt seiner Mannschaft, die bereits in den Testspielen gegen den SC Paderborn (1:2) und beim VfL Bochum (0:0) vor allem defensiv zu überzeugen wusste. Im Parkstadion stand mit Sven Müller (Karlsruher SC) ein Probespieler fürs Tor zwischen den Pfosten. Der 24-Jährige stammt aus der Jugend des 1. FC Köln und kommt auf 54 Partien in der Regionalliga West. Mit Gino Fechner saß ein zweiter Testspieler zunächst auf der Bank, durfte sich aber in den zweiten 45 Minuten zeigen.

Auf der Gegenseite zeigte sich der KFC bei Kontern zielstrebig. Doch weil Osayamen Osawe im Eins-gegen-Eins mit Fährmann gleich zweimal kläglich scheiterte, blieb es zunächst bei der knappen Führung. Nach seinen zwei Fehlversuchen machte es Osawe dann in der 25. Minute aber besser, legte auf den mitgelaufenen Peter van Ooijen quer, der locker zum 2:0 aus Uerdinger Sicht einschob. Zwei Minuten später war Osawe erneut auf und davon, sein Querpass blieb aber diesmal hängen, bevor er wenige Minuten später wieder alleine vor Fährmann seine dritte Großchance vergab. Auf der Gegenseite sorgte Can Bozdogan mit einem krachenden Freistoß an den Pfosten und einem guten Abschluss aufs kurze Eck für ein Lebenszeichen bei den Hausherren, die bis dato einen körperlich schlappen Eindruck machten.

S04-Trainer David Wagner tauschte zur Pause komplett durch, beim KFC fielen die Wechsel zunächst deutlich weniger zahlreich aus. Der Bundesligist zeigte sich jetzt deutlich präsenter auf dem Platz. Tore sprangen für die Wagner-Elf aber nicht heraus. KFC-Probe-Torwart Sven Müller hielt seinen Kader mit einigen starken Paraden sauber. Nach rund einer Stunde hallten dann Pfiffe über den Trainingsplatz. Die 300 anwesenden Fans der Königsblauen hatten die Einwechslung von Großkreutz akustisch begleitet. Der „Dortmunder Junge“ wurde fortan bei all seinen Ballkontakten von der Tribüne mit Unmutsbekundungen bedacht. Und was machte Großkreutz? Der schnappte sich nach einem Foul von Schalke-Verteidiger Matija Nastasic am eingewechselten Mike Feigenspan den Ball, um vom Elfmeterpunkt auf 3:0 für den KFC zu stellen (73.).

Müller kann sich in den Schlussminuten auszeichnen

Keine zehn Minuten später hatte der ebenfalls eingewechselte Adriano Grimaldi nach einem erneuten Nastasic-Patzer sogar die Chance, auf 4:0 zu erhöhen. Fährmann parierte den Abschluss des KFC-Stürmers jedoch klasse. Auf der Gegenseite hielt Müller seiner Mannschaft die Null, als er einen Kopfball von Guido Burgstaller aus dem Eck kratzte. Chancenlos war der KFC-Schlussmann in der 88. Minute von Ahmed Kutucu. Am deutlichen Sieg der Krefelder änderte sich nichts mehr. Für den KFC war es der erste Testspielsieg in der Vorbereitung. Am Freitag geht es für die Krämer-Elf zum Doppeltest bei Hannover 96.