KFC ohne Grimaldi und Matuschyk - Syndesmose-Riss

fußball : Saisonaus für Grimaldi und Matuschyk

Der 3:1-Sieg des KFC Uerdingen in Lotte hat einen bitteren Nachgeschmack. Angreifer Adriano Grimaldi und der defensive Mittelfeldspieler Adam Matuschyk zogen sich jeweils einen Riss des Syndesmosebandes zu, für sie ist die Saison beendet.

Beide Fußverletzungen erlitten die Spieler in Zweikämpfen, Mittelstürmer Grimaldi unmittelbar vor dem Schlusspfiff. Matuschyk war nach der Anfangsphase angeschlagen vom Feld gegangen. Nun bestätigte sich der Verdacht. Bitter für Grimaldi, der sich erst im Januar vor seinem Wechsel nach Uerdingern mit dieser Verletzung herumgeschlagen hatte. Nun ist aber sein anderer Fuß betroffen. „Für uns ist das unangenehm. Aber im Fußball kann so etwas immer wieder passieren“, sagte Trainer Heinemann. Zudem wird Kapitän Mario Erb wegen einer Gelbsperre am Sonntag gegen den VfL Osnabrück fehlen. anle

Mehr von Westdeutsche Zeitung