KFC-Junioren feiern dreifachen Aufstieg

KFC : KFC-Junioren feiern dreifachen Aufstieg

Die U19 und U17 dürfen den Gang in die Niederrheinliga bejubeln. Die U16 profitiert davon.

Die Junioren des KFC Uerdingen haben einer sehr guten Saison die Krone aufgesetzt. Sowohl die A- als auch die B-Junioren haben am letzten Spieltag der Relegation den langersehnten Aufstieg in die Niederrheinliga perfekt gemacht. Schneider: „Ich bin happy. Wir haben in dieser Saison unter schwierigen Bedingungen einen Riesenschritt nach vorne gemacht.“

Nach den Problemen bei der Bestimmung des Spielortes, Grotenburg und der Kunstrasen davor sind gesperrt, bot die Anlage des TSV Bockum beim 1:0-Sieg der U19 gegen den 1. FC Kleve einen würdigen Rahmen. In einem Spiel auf Augenhöhe gelang Faris Hodzic bereits in der 22. Minute mit einem Schuss aus 25 Metern das Tor des Tages. Die Folgen sind bekannt. „Die Jungs haben das super gemacht, ich bin mega stolz auf sie. Sie waren nicht nervös und haben unsere Vorgaben perfekt umgesetzt. Der KFC ist ein geiler Verein, ich bin sehr gerne hier“, freut sich Aufstiegstrainer Daniel Beine. Die Uerdinger haben trotz ihrer offensiven Ausrichtung die drei Quali-Spiele ohne Gegentreffer beendet.

Karpuz schießt die B-Junioren gegen Kaarst zum Kantersieg

Deutlich weniger spannend ging es bei den B-Junioren zu. Mit 7:0 setze sich die Mannschaft von Trainer Mirko Schweikhard beim SG Kaarst durch. Schon nach 14 Minuten stand es 3:0. Torschützen waren Ibrahim Karpuz (2) und Luca Kalinic. Im weiteren Spielverlauf verdoppelte Karpuz seine Torausbeute, zudem traf Alessio Tafa doppelt. Der Aufstieg der U17 hat einen zusätzlichen Effekt. Die U16 darf nun ebenfalls ihren Aufstieg feiern und steigt von der Kreisklasse in die Leistungsklasse auf.

Schneider sagt: „Ziel war es den Abstand zur 1. Mannschaft zu verringern. Das ist uns gelungen, auch wenn er immer noch groß ist. Jetzt müssen wir uns auf einem anderen Level präsentieren.“

Mehr von Westdeutsche Zeitung