1. Sport
  2. Fußball
  3. KFC Uerdingen

KFC gegen RWE: Die Spieler-Einzelkritik

KFC gegen RWE: Die Spieler-Einzelkritik

Krefeld. Der KFC verdient sich aufgrund einer geordneten Defensivarbeit einen Punkt beim torlosen Remis gegen Rot-Weiss Essen. Die KFC-Spieler in der Einzelkritik:

Robin Udegbe: Kratzte in Halbzeit eins einen Kopfball aus kurzer Distanz mit einem starken Reflex raus. Ansonsten gewohnt sicher und auch bei den gefährlichen Standards der Gäste eine Bank. Note: 2

Kofi Schulz: Leistete sich in Durchgang eins einige Stellungsfehler und verhielt sich auch bei der Aktion, die zur Gelb-Roten Karte führte nicht gerade clever. Note: 4

Ioannis Alexiou: Stand für Seyhmus Atug wieder in der Startelf und präsentierte sich stabil im Zweikampfvverhalten gegen eine der besten Offensivreihen der Liga. Note: 2

Rico Weiler: Auch der zweite Innenverteidiger präsentierte sich von Beginn an hellwach und war auch bis in die Schlussphase hinein immer wieder Herr der Lage im eigenen Strafraum. Im zweiten Durchgang auch immer wieder am Spielaufbau seiner Mannschaft beteiligt. Note: 2+

Sebastian Hirsch: Brauchte ein wenig, um in die Partie zu kommen, lieferte mit zunehmender Spieldauer auf rechts aber wieder ein starkes Pensum ab. Note: 2-

Patrick Ellguth: Lief als defensiver Abräumer auf und ging in seiner Aufgabe voll auf. Gewann gefühlt jedes Kopfballduell und setzte auch ansonsten durch viele gewonnene Zweikämpfe immer wieder ein Zeichen. Ein Garant für den Punktgewinn. Note: 2+

Nico Buckmaier: Blieb nach drei Toren aus den vergangenen beiden Partien dieses Mal ohne Treffer. Arbeitete wie das gesamte Team aber ordentlich mit nach hinten. Vorne allerdings auch zu oft ohne die entscheidende Idee. Note: 3

El Houcine Bougjdi: Mit dem Ball am Fuß eine Augenweide, aber ohne das nötige Glück, wenn es um den letzten Pass ging. Im zweiten Durchgang gegen Ende mit drei ganz unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld, aber auch mit dem letzten richtig guten Vorstoß, der nur per Foul gestoppt werden konnte. Note: 2-

Fabio Fahrian: Ackerte im Mittelfeld intensiv, ohne dabei Akzente nach vorne setzen zu können. Bleibt offensiv weiter unter seinen Möglichkeiten. Note: 3-

Tim Knetsch: Hatte mit einem Distanzschuss die beste Chance auf einen KFC-Treffer an diesem Tag. Ging ausgepowert vom Platz, als ihm nicht mehr viel gelang. Note: 3

Aliosman Aydin: Rieb sich in den Zweikämpfen ganz vorne auf, hatte aber nur selten das nötige Glück auf seiner Seite in den vielen Zweikämpfen. Konnte keinen gefährlichen Torabschluss verbuchen, arbeite aber enorm viel für das Team. Note: 3-

Dominik Oehlers: Holte mit seiner ersten Aktion die Gelb-Rote Karte für Huckle raus. Nach dem Platzverweis gegen Schulz defensiv gefordert und mit vorbildlichem Einsatz. Ohne Note

Assimiou Touré: Kam für Buckmaier nach der Hinausstellung von Schulz und bekam direkt den Freistoß gegen sich. Half am Ende mit, den Sieg über die Zeit zu kriegen. Ohne Note

Waldemar Schattner: Für Aydin zwei Minuten vor dem Ende ins Spiel gekommen und als zusätzlicher Defensivspieler aufgeboten. Ohne Note