KFC-Fans randalieren beim Turnier in Meschede

KFC-Fans randalieren beim Turnier in Meschede

Meschede. Der KFC Uerdingen hat am Samstag sowohl bei dem Hallenturnier in Meschede als auch in Osnabrück keine gute Figur abgegeben. Der sportlich schwache Auftritt mit fünf Niederlagen in fünf Spielen in Meschede wurde nur noch vom Verhalten einzelner Anhänger des KFC unterboten.

Bereits vor Turnierbeginn gerieten einige KFC-Fans mit denen von Fortuna Düsseldorf und Hessen Kassel aneinander. „In der Halle ging das Ganze dann weiter“, sagte Co-Trainer Uwe Fecht. Er veranlasste über den Hallensprecher eine Durchsage, dass sich Club und Mannschaft vom Fan-Verhalten einiger distanzieren und drohte damit, zum Turnier nicht anzutreten. „Erst danach herrschte allmählich Ruhe. Ein solcher Auftritt ist natürlich wenig förderlich für das Ansehen des Clubs“, sagte Fecht.

Sportlich ebenfalls enttäuschend verlief das Turnier für den KFC beim SV Hellern, wo nach einem Sieg und vier Niederlagen ebenfalls bereits in der Vorrunde Schluss war.

Mehr von Westdeutsche Zeitung